suchen
Citroën C4

Diesel mit Wandlerautomatik

1180px 664px
Citroen bietet eine neue Automatik für den C4 an
©

Citroën bietet beim C4 nun eine neue Version für schaltfaule Dieselfahrer an. Die soll nicht nur sparsamer sein als die alte ETG-Variante, sondern vor allem ein nerviges Problem beheben.

Wer im Citroën C4 mit Dieselmotor nicht selbst schalten wollte, musste bislang die Version mit automatisiertem Schaltgetriebe wählen. Nun gibt es erstmals auch eine richtige Wandlerautomatik. Erhältlich ist die Sechsgangbox ausschließlich in Kombination mit dem 88 kW / 120 PS starken 1,6-Liter-Diesel; der Kompakte kostet dann ab 25.040 Euro / 21.042 Euro netto. Der Aufpreis gegenüber der handgeschalteten Version mit sechs Gängen beträgt 1.500 Euro. Das bislang für 800 Euro / 772 Euro netto Aufpreis erhältliche automatisierte Getriebe (ETG) fällt aus dem Programm.

Automatisierte Getriebe sind letztlich manuelle Getriebe, bei denen das Kuppeln und die Gangwechsel von Elektromotoren übernommen werden. Sie sind zwar billiger als die technisch deutlich aufwendigeren Wandlerautomaten, allerdings gibt es beim Schalten eine deutlich spürbare Zugkraftunterbrechung, die von vielen Fahrern als unangenehm empfunden wird. Citroën will die ETG vor allem bei kleinen und preissensiblen Modellen weiter einsetzen, in größeren Fahrzeugen aber die Wandlerautomatik anbieten. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Diesel:





Fotos & Videos zum Thema Diesel

img

Peugeot 308 (2022)

img

Mercedes-Benz C-Klasse (2022)

img

Vorab-Test: Mercedes C-Klasse (2021)

img

Skoda Octavia RS Diesel (2021)

img

BMW 4er Cabrio (2021)

img

VW Golf 8 eHybrid (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...