suchen
DS Automobiles

Wechsel an der Vertriebsspitze

1180px 664px
Martin R. Klos
©

Zum 1. September 2019 löst Martin R. Klos Sönke Harde als Vertriebsleiter bei DS Automobiles in Deutschland ab.

Bei DS Automobiles kommt es nach gut einem Jahr erneut zu einem Wechsel im deutschen Vertrieb. Zum 1. September 2019 übernimmt Martin R. Klos die Verantwortung für den Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen der Premiummarke, wie der Importeur am Dienstag mitteilte. Sein Vorgänger als Sales Manager, Sönke Harde, ist erst seit Juli 2018 im Amt. Er wechselt zur Schwestermarke Peugeot und wird dort District Manager.

Klos ist seit 14 Jahren mit Schwerpunkt Vertrieb in der Automobilbranche beschäftigt. Zunächst war der Diplom-Kaufmann für Michelin und Uniwheels tätig. Anfang 2013 stieß er als Leiter Vertrieb Teile, Zubehör & Services zur Peugeot Deutschland GmbH. Nach zwei Jahren erstreckte sich sein Verantwortungsbereich auf die Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Eurorepar.

Zuletzt verantwortete der 41-Jährige die Großhandelsaktivitäten der Groupe PSA auf dem deutschen Markt und baute den Geschäftsbereich Distrigo aus, der sich der Vermarktung von markenunabhängigen Ersatzteilen widmet. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Personalie:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht VW Tiguan (2021)

Vernetzter Musterschüler

Vier Jahre nach dem Start der zweiter Generation bringt VW sein erfolgreichstes Modell auf die Höhe der Zeit. Der Tiguan kommt mit frischer Optik, verbesserter Konnektivität...


img
Airbag-Trends

Auch auf der Rückbank gut gepolstert

Mercedes stattet die neue S-Klasse mit Front-Airbags für die Rücksitze aus. Ein Novum, das sich durchsetzen dürfte – wie schon die Geschichte zeigt.


img
E-Autos

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug

Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sich in einem Interview dafür ausgesprochen, den Wechsel vom Verbrenner zum E-Auto nicht zu überstürzen. Der Grünen-Politiker...


img
Politik

Geplatzte Pkw-Maut kostete bislang 79 Millionen Euro

Auch wenn sie nie eingeführt wurde, hat die Pkw-Maut bisher mit einem hohen, zweistelligen Millionen-Betrag zu Buche geschlagen. Allein in diesem Jahr entstanden...


img
Evum aCar

Rückenwind für Serienanlauf

Eigentlich war das Evum aCar als Lowtech-Gefährt für Entwicklungsländer konzipiert. Doch nun soll der E-Kleinlaster zunächst in deutschen Gemeinden durchstarten....