suchen
Elektrischer Ford Transit

Emissionsfrei auf den letzten 30 Meilen

1180px 664px
Ford test in London einen Transit-Hybrid
©

Ohne Abgas in die City: Ford arbeitet an Transit-Varianten mit Elektromotor. Neben einem reinen E-Modell soll es auch einen Hybrid geben.

Ford will den Transporter Transit ab 2019 in einer Variante mit Plug-in-Hybridantrieb anbieten. Während in der Stadt der Elektromotor für emissionsfreien Vortrieb zuständig ist, soll sich auf Langstrecken ein Dreizylinderbenziner zuschalten. Als elektrische Reichweite sind 50 Kilometer geplant. Aktuell wird der neue Antrieb bei einem Feldversuch in London getestet. In Deutschland arbeitet der Automobilhersteller zudem zusammen mit der Deutschen Post an einem rein elektrischen Lieferwagen auf Basis des Transit. Der Street Scooter Work XL soll ab 2018 gebaut werden. (sp-x)
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hybridantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Hybridantrieb

img

Honda Insight Concept (2018)

img

Smart-Mobil EU-Live

img

Polestar 1

img

BMW 530e iPerformance

img

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid (2017)

img

Diese E-Autos werden gefördert


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuzulassungen 2017

Rekordjahr für Transporter

Das vergangene Jahr hat mit einem Rekord bei den Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen abgeschlossen. Dass insbesondere Transporter gefragt sind, hat einen bestimmten...


img
Personalie

Opel Deutschland mit neuer Marketing-Direktorin

Die bisherige Marketing- und Produktleiterin für die Opel Bank, Christina Herzog, verantwortet ab März das Marketing des Autobauers Opel in Deutschland.


img
Nissan

Das Aus für den Pulsar

Almera, Tiida und Pulsar: Im klassischen europäischen Kompaktsegment ist Nissan seit Jahren glücklos. Nun ziehen die Japaner den Schlussstrich.


img
Mitfahrdienst Blablacar

Neues Bezahlsystem und neue Servicegebühr

Der französische Mitfahrdienst führt eine neue Servicegebühr ein und stellt sein Bezahlsystem neu auf: Künftig können Kunden online und mit Bargeld zahlen.


img
Sicherheit des autonomen Fahrens

Qualcomm fordert von Politik klare Vorgaben

"Inakzeptabel hoch" sei die Unfallrate bei selbst fahrenden Autos, schimpft Qualcomm-Technologievorstand Grob. Er sieht die Politik in der Pflicht.