suchen
Elektroautos

Merkel will bis 2022 die Millionengrenze knacken

1180px 664px
Eine Million E-Autos in Deutschland? Laut Merkel wird man 2021 oder 2022 soweit sein.
©

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet, dass bis spätestens 2022 eine Million Elektroautos hierzulande fahren werden. Sie setzt dabei auf die Offensive der heimischen Hersteller.

2008 formulierte die Bundesregierung unter Kanzlerin Angela Merkel ein ehrgeiziges Ziel  Bis 2020 sollten eine Million Elektroautos auf den deutschen Straßen rollen. Das daraus nichts wird, ist mittlerweile bekannt. Das ursprüngliche Ziel, die eine Million Elektrofahrzeuge schon 2020 zu erreichen, werde zwar verfehlt, sagte Angela Merkel am Donnerstag in Den Haag. Doch hole die deutsche Autoindustrie sehr schnell auf, und man werde 2021 oder 2022 soweit sein.

Anfang 2019 waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamts nur gut 83.000 reine Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen. Hinzu kamen knapp 67.000 Plug-in-Hybridfahrzeuge. Doch verzeichneten beide Segmente hohe Steigerungsraten. Verglichen mit Anfang 2018 lagen die Zahlen um jeweils mehr als 50 Prozent höher.

Merkel war mit mehreren Ministern zu Klimaberatungen mit der niederländischen Regierung in Den Haag. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektrifizierung:





Fotos & Videos zum Thema Elektrifizierung

img

Mazda MX-30 (2021)

img

Toyota, Honda & Co. auf der Tokyo Motor Show

img

E-Mobility-Strategie von Kia

img

Mille Miglia Green

img

VW e-Up (2020)

img

Ford Transit (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Top-Personalie

Markus Duesmann wird neuer Audi-Chef

Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine Tage schon gezählt. Der Nachfolger kommt von der Konkurrenz in München und hat in...


img
Mobilitätsmesse "eMove 360°"

Flottenforum gibt Impulse

Dienstwagen, elektrifzierte Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur – auf der Mobiltätsmesse "eMove 360°" wurden auch fuhrparkrelevante Themen diskutiert.


img
Liberalisierung des Ersatzeilmarkts

Bestandsschutz "absolut kontraproduktiv"

Interessensgruppen beziehen Position: Der Fuhrparkverband fordert zusammen mit ADAC, GDV, GVA und vzbv Nachbesserungen bei der Reparaturklausel.


img
Zehn Jahre The Mobility House

"Wir sind auf dem richtigen Weg"

In den vergangenen zehn Jahren hat The Mobility House gezeigt, dass das Sinnen nach tatsächlich veränderbarer Mobilität und dem Umdenken im Umgang mit Energie zur...


img
Ford Mustang Mach-E

Tradition und Zukunft

Harte Kost für Traditionalisten: Künftig heißen nicht nur Fords Pony-Cars "Mustang", sondern auch das neue SUV der Marke. Und das hat auch keinen großen V8 mehr.