suchen
EuroNCAP

Neues Testprotokoll für 2020

1180px 664px
Künftig werden bei EuroNCAP Testkandidaten mit rollenden Hindernisse gecrasht.
©

Noch in diesem Jahr wird EuroNCAP sein Testprozedere deutlich ändern. Wer künftig volle fünf Sterne will, muss sich Aufprallenergie gerechter teilen können.

Die Crashtest-Organisation EuroNCAP führt ein neues Testprotokoll ein, dass die Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit weiter erhöhen dürfte. Das erweiterte und modifizierte Prozedere soll noch dieses Jahr in die Bewertung neu getesteter Fahrzeuge einfließen.

Wichtigste Änderung ist die Einführung der sogenannten "mobilen, progressiven, verformbaren Barriere" (MPDB) bei Frontalkollisionen. Statt wie seit 1997 die Fahrzeuge gegen eine feststehende Barriere fahren zu lassen, sollen künftig zwei bewegliche Elemente mit jeweils 50 km/h mit 50-prozentiger Überlappung frontal ineinander fahren. Beim Aufprall wird sowohl das Eindringen in das getestete Fahrzeug als auch in die bewegliche Barriere gemessen. Sollte etwa ein großes SUV beim Aufprall zu steif sein und zu wenig der Aufprallenergie absorbieren, kann dies zu Abwertungen führen. Mit der neuen Regelung will man Hersteller großer Autos dazu ermutigen, die Last des Aufpralls mit kleineren Fahrzeugen stärker zu teilen.  

Als weitere Neuerung wird der komplexer aufgebaute Crashtest-Dummy THOR eingeführt, der einen Menschen besser abbilden und auch Bauchverletzungen aufzeichnen kann. Beim Seitenaufpralltest will EuroNCAP zudem die Bewegungen aller Insassen berücksichtigen. Dabei wird auch die Wirkung von Airbags in der Fahrzeugmitte geprüft, welche die Verletzungsgefahren durch das Pendeln des Oberkörpers zur Fahrzeugmitte abmildern sollen.  

Zudem werden automatische Notbremssysteme auch auf ihre Leistungsfähigkeit beim Abbiegen an Kreuzungen sowie beim Rückwärtseinparken getestet. Außerdem will man bei EuroNCAP die Informationsweitergabe von eCall-Systemen überprüfen. Hersteller sollen für die Richtigkeit als auch leichte Verfügbarkeit der für Rettungsdienste relevanten Informationen belohnt werden.   

Einführen will EuroNCAP sein neues 2020-Testprotokoll voraussichtlich im Herbst. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:





Fotos & Videos zum Thema EuroNCAP

img

Polestar 2 EuroNCAP-Crashtest

img

EuroNCAP-Crashtest Cupra Formentor

img

Hyundai Ioniq 5


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
MAN eTGE mit Solaraußenhaut

Sonnenstrom für mehr Reichweite

VW-Tochter MAN bietet seit 2018 den Kleintransporter TGE auch mit batterieelektrischem Antrieb an. Solarzellen von Sono Motors könnten dem E-Van bald zu mehr Reichweite...


img
VW bringt autonomes Fahren voran

2025 fahren in Hamburg Robo-Shuttles

In Hamburg soll die Mobilität der Zukunft starten. VW hat die Stadt als ersten Einsatzort für seine Roboterauto-Flotte ausgewählt.


img
Schadenmanagement

Wenn das Auto den Unfall selbst meldet

Dank eines neuen Systems von TÜV Rheinland sollen Autos Unfälle künftig selbstständig melden und so den Schadenprozess anstoßen. Dieser erfolgt vom Gutachten bis...


img
Autoflotte Fuhrparktag 2021

Hier finden Sie den besten Antrieb

Die Möglichkeiten, die Flotte an die Bedürfnisse anzupassen, gelingt besser denn je. Das Problem jedoch: den Spagat schaffen. Auf den Autoflotte Fuhrparktagen erleben...


img
Leasing, Miete oder doch Auto-Abo?

Die feinen Unterschiede

Um bei den Abo-, Leasing- und Mietangeboten die richtige Wahl zu treffen, muss man sich zunächst die Unterschiede bewusst machen. Kaufmännisch und rechtliche Fragen...