suchen
Gelifteter Renault Zoe

Gleicher Preis trotz größeren Akkus

10
1180px 664px
Renault nennt die Preise für die überarbeitete Zoe.
©

Renault streicht die bisherige Einstiegsvariante des Zoe. Doch trotz größerer Batterie ist die neue Basisausführung nicht teurer als die alte.

Zu Preisen ab 18.403 Euro netto plus Batteriemiete steht Ende Juli der geliftete Elektro-Kleinwagen Renault Zoe beim Händler. Der Einstiegspreis hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht geändert, die Technik aber schon: An Stelle des bisherigen 22.kWh-Akkus ist nun die größere Variante mit 41 kWh an Bord, für die mindestens 63 statt wie bislang 58 Euro netto Miete pro Monat fällig werden. Den Antrieb übernimmt ein E-Motor mit 80 kW / 108 PS.

Neu im Programm ist eine Ausführung mit 52-kWh-Akku und einer Reichweite von bis zu 390 Kilometern. Sie gibt es ab 23.900 Euro plus Batteriemiete. Wer neben dem größten Stromspeicher auch den größeren Motor (100 kW / 135 PS) will, zahlt ab 20.084 Euro netto exklusive monatlicher Mietgebühr. Alternativ kann der Energiespeicher unabhängig von Kapazität und Fahrzeugvariante für 6.798 Euro netto gekauft werden. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Elektroantrieb

img

Mercedes EQV

img

BMW 330e (2020)

img

MG ZS EV (2020)

img

Peugeot e-208 (2020) Fahrbericht

img

Mini Cooper SE (2020)

img

Audi S8 (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Wirtschaftlich nicht rentabel"

Mazda steigt aus Carsharing-Projekt aus

Carsharing gilt als ein wichtiger Mobilitätstrend. Entsprechend hoffnungsvoll startete Mazda im vergangenen Jahr mit prominenten Partnern ein bundesweites Angebot....


img
Neuer WLTP-Test

Autobauer geben Entwarnung

Vor einem Jahr hat die Einführung des WLTP-Verbrauchstests die Autoindustrie in schwere Turbulenzen gestürzt. Am 1. September tritt schon die nächste Version in...


img
Audi RS6 Avant

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem...


img
Weltpremiere Mercedes EQV

Leiser shutteln

Mercedes positioniert sich mit dem EQV als Erster im Segment der elektrischen Großraumlimousinen. Los geht's allerdings erst im Frühjahr 2020. Angesprochen werden...


img
Start-up für Geschäftsreisen

Ex-Spitzensportler investiert in CityLoop

CityLoop will einen Ridesharing-Service für Geschäftsreisende auf der Straße bringen. Einen prominenten Unterstützer hat die junge Firma bereits.