suchen
Jaguar Land Rover

Auto-Abo für Vielfahrer

1180px 664px
Jaguar Land Rover bringt in England den Abonnementservice "Carpe" an den Start.
©

Abonnementdienste sind ein wachsender Trend in der Kfz-Branche. Jetzt steigt auch Jaguar Land Rover in das Geschäft ein – zunächst nur in England.

Jaguar Land Rover (JLR) stärkt sein Mobilitätsgeschäft. Die Firmensparte "InMotion" legt erstmals ein Auto-Abonnement für Vielfahrer auf. Der All-Inclusive-Service "Carpe" sei ab sofort in Großbritannien verfügbar und biete zwölfmonatigen Zugang zu den Neuwagen beider Marken, wie das Unternehmen mitteilte.

"Die Nachfrage nach Abonnementdiensten, die den individuellen Bedürfnissen besser gerecht werden, wächst rasch", sagte InMotion Ventures-Chef Sebastian Peck. "Unser Ziel ist es, unseren Kunden so viel Flexibilität, Freiheit und Auswahl wie möglich zu bieten." Mit Hilfe des Feedbacks durch die Teilnehmer wolle man das Angebot an maßgeschneiderten Paketen künftig weiter ausbauen.

Carpe richtet sich an Autofahrer, die viele Stunden in der Woche hinter dem Steuer verbringen. Ohne Kautionszahlung und ohne feste Laufleistung können sie ein Jahr lang einen neuen Jaguar oder Land Rover nutzen. Neben dem Fahrzeug sind im Pauschalpreis auch Wartung, Instandhaltung, Versicherung (Allianz), Pannenhilfe und Lieferung inbegriffen. Die All-inclusive- beginnen bei 910 Pfund pro Monat für einen Jaguar E-Pace und reichen bis zu 2.900 Pfund pro Monat für einen Range Rover Sport HSE (jeweils ohne MwSt.).

Ob Carpe auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Hierzulande bietet Jaguar Land Rover über seine Händlerpartner bereits die Mietlösung "InMotion Rent" an, bei der Kunden für beliebige Zeiträume Modelle fahren können. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

BMW Cleaner Commute / Dynamic Cargo

img

Citroën Ami (2021)

img

NEVS Pons / Sango

img

Bosch Connected World 2020

img

Citroën Ami

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...