suchen
Kartellamts-Statistik

Tanken ist morgens und abends am billigsten

1180px 664px
Das Bundeskartellamt hat große Preisunterschiede beim Sprit festgestellt.
©

Sparfüchse tanken früh morgens oder nach Feierabend. Und sie meiden Autobahntankstellen. Das zumindest würden Daten der Markttransparenzstelle Kraftstoffe nahelegen. 

Die Spritpreise an deutschen Tankstellen ändern sich im Tagesverlauf stark. Innerhalb einer Stadt oder Region kann die Differenz bis zu 20 Cent pro Liter am Tag betragen. Das Bundeskartellamt hat die Daten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe ausgewertet und erhebliche Schwankungen festgestellt. Über den Tag gesehen sind Benzin und Diesel demnach morgens zwischen 5 und 8 Uhr am teuersten und abends zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten. Selbst an ein und derselben Tankstelle kann der Preis im Tagesverlauf um zehn Cent schwanken. 

Weniger groß sind die Unterschiede den Wettbewerbshütern zufolge im regionalen Vergleich. Im Jahresmittel betrug er zwischen den teuersten und günstigsten Gegenden rund fünf Cent. Zu letzteren zählt vor allem der Norden, während das Tanken im Süden und Westen teurer ist. 

Immer kostspielig ist Sprit an der Autobahn. So hat die Transparenzstelle Preisunterschiede von bis zu 36 Cent je Liter zwischen Autobahntankstellen und Zapfsäulen in der Nähe ermittelt. Insgesamt ist Kraftstoff aktuell allerdings relativ günstig. Seit Jahresbeginn sind die Preise je Liter Benzin und Diesel um rund 25 Cent gesunken. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Spritpreis:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fiat Tipo Modelljahr 2021

Hochgelegt

Fiat frischt sein Kompaktmodell Tipo auf. Als "Cross" steht zudem eine neue Karosserievariante zur Wahl.


img
"Advanced Battery Storage“

Zweites Leben für Renault-Batterien

Gebrauchte Pkw-Batterien können als Puffer für Energielieferanten dienen, wie zum Beispiel in Elverlingsen. Dort bilden 72 Batterien einen großen Speicher, um bei...


img
VW ID.3

Der neue Stolz aus Wolfsburg

Volkswagen wird elektrisch. Das erste originäre Elektroauto aus Wolfsburg kommt jedoch aus Zwickau und verstärkt für 24 Monate die Redaktionen von Springer Fachmedien...


img
Subaru XV

Modifizierte Optik, mehr Fahrprogramme

Technisch und optisch beschert das neue Modelljahr dem Subaru XV einige Neuerungen. Die betreffen vor allem das Fahrwerk.


img
Unfallstatistik

Kein Corona-Effekt im September

Die diesjährige Unfallstatistik weist einen deutlichen Effekt durch die Corona-Pandemie auf. Doch der vergangene September machte eine Ausnahme.