-- Anzeige --

ADAC-Auswertung: Diesel-Preis geht Richtung ein Euro

Die Spritpreise sinken immer weiter.
© Foto: Jürgen Fälchle/stock.adobe.com

Am Dienstag waren laut ADAC im bundesweiten Durschnitt 1,040 Euro pro Liter Diesel zu zahlen – 3,8 Cent weniger als eine Woche zuvor. E10 verbilligte sich um 2,4 Cent auf 1,136 Euro.


Datum:
29.04.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Spritpreise sinken immer weiter. Diesel nähert sich dabei immer weiter der Marke von einem Euro, wie der ADAC am Mittwoch in seinem wöchentlichen Vergleich feststellte. Pro Liter waren demnach im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Dienstags 1,040 Euro zu zahlen – 3,8 Cent weniger als eine Woche zuvor. Superbenzin der Sorte E10 verbilligte sich um 2,4 Cent auf 1,136 Euro.

Am Dienstag hatte Diesel an vielen Tankstellen zeitweise sogar weniger als einen Euro gekostet. In Hamburg und Berlin waren es am Nachmittag mehr als die Hälfte. Auch am Mittwochvormittag fanden sich in vielen Städten noch zahlreiche Stationen, die Diesel für weniger als einen Euro anboten. So waren es in Berlin laut einem Tankstellen-Suchtool des ADAC noch mehr als 100 – etwas weniger als die Hälfte.

Treiber des Preisverfalls an der Zapfsäule sind die in der Corona-Krise sinkenden Rohölpreise. Seit Jahresbeginn habe der Rohstoff mehr als zwei Drittel seines Wertes verloren, so der Autoclub.

Die vom ADAC ermittelten Preise sind bundesweite Tagesdurchschnittswerte. Je nach Tageszeit, Region und einzelner Tankstelle kann es große Abweichungen geben. Besonders niedrig sind die Spritpreise dem Verkehrsclub zufolge typischerweise am Abend zwischen 18 und 22 Uhr. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.