suchen
Kia Ceed SW und Xceed

Künftig auch mit Stecker

1180px 664px
Kia legt zwei neue PHEVs auf.
©

Kia setzt die Elektrifizierung seiner Modellpalette fort. Anfang 2020 ergänzen zwei Kompaktmodelle das Angebot.

Die Kia-Modelle Ceed Sportswagon und Xceed sind ab Anfang 2020 auch als Plug-in-Hybride zu haben. Die Kombination von 1,6-Liter-Benziner und E-Motor kommt auf eine Systemleistung von 104 kW / 141 PS, die Kraftübertragung leistet ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 1,3 Litern auf 100 Kilometern an, als elektrische Reichweite nennt er gut 60 Kilometer. Preise für die Steckdosen-Hybride sind noch nicht bekannt. Sie dürften deutlich oberhalb von 25.000 Euro netto starten. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Plug-in-Hybrid:





Fotos & Videos zum Thema Plug-in-Hybrid

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

E-Mobility-Strategie von Kia

img

Ford Transit (2020)

img

Mercedes A 250e, B 250e, GLE 350de

img

Audi A7 Sportback Plug-in-Hybrid (2020)

img

Mercedes-Benz A 250e und B 250e


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Flottenchef bei FCA Germany

Harald Koch übernimmt die Leitung der Direktion Fleet & Business Sales. Vorgänger Daniel Schnell hat den Importeur verlassen.


img
Unfallforschung

Alkohol-Wegfahrsperre für Neufahrzeuge gefordert

Wenn Betrunkene kein Fahrzeug starten können, können sie auch keinen Unfall verursachen. Das wäre eigentlich kein Problem, meint ein Unfallforscher. Wären da nur...


img
Kleines Peugeot-SUV

Das kostet der neue 2008

Peugeot bringt die neue Generation seines kleinen SUV 2008 auf die Straße. Erstmals auch als E-Modell.


img
Fahrbericht Smart Fortwo

Zur Pflege

Smart ist seit knapp einem Jahr elektrisch. Ausschließlich. Und damit der erste "gedrehte" Hersteller. Jetzt kommt das Facelift des Elektrozwergs. Und er kommt der...


img
Diesel-Fahrverbote

Mehr als 16.000 Verstöße

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots kontrolliert?