suchen
Kompaktklasse

Kia baut Ceed-Reihe aus

9
1180px 664px
Kia hat bereits eine Studie des Shooting Brake vorgestellt
©

Die dritte Generation von Kias Kompaktklasse wächst in den nächsten Monaten zu einer Modellfamilie an. Noch 2018 wird es unter anderem eine Shooting-Brake-Version geben.

Kia baut sein Modellangebot in der Kompaktklasse zeitnah aus. Nach der fünftürigen Version des Ceed, die am 30. Juni in Deutschland startet, folgt am 29. September der deutlich größere Kombi SW. Ebenfalls noch in diesem Jahr wollen die Koreaner einen Ceed Shooting Brake, eine Mischung aus Kombi und Coupé, auf den Markt bringen.

Die neue Karosserieversion soll optisch deutliche Ähnlichkeiten mit der im September 2017 vorgestellten IAA-Studie aufweisen. Premiere feiert das Serienmodell im Herbst 2018 auf dem Pariser Autosalon. 2019 soll eine weitere Karosserievariante folgen, bei der es sich möglicherweise um eine Art Stufenhecklimousine handelt, wie sie Hyundai beim i30 bereits mit dem Fastback anbietet. Einen Nachfolger für den bislang für die Ceed-Baureihe angebotenen Dreitürer wird es hingegen nicht mehr geben.

Darüber hinaus will Kia 2019 das Antriebsportfolio um einen besonders effizienten Dieselantrieb mit Mildhybridtechnik sowie eine sportliche GT-Version erweitern. Letztere dürfte vermutlich wie der Technikbruder Hyundai i30N 250 bzw. 275 PS leisten. Eine rein elektrisch angetriebene Version ist laut Kia hingegen nicht geplant. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

Audi Q4 Sportback e-tron Concept

img

Citroën C4 (2021)

img

Skoda Octavia Scout (2021)

img

VW Golf 8 1.5 TSI (Test)

img

Audi A3 Limousine (2021)

img

Audi A3 (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aus für Toyota Prius Hybrid

Der Pionier sagt Sayonara

Lange belächelt, am Ende aber ein Wegbereiter: Der Toyota Prius Hybrid ist in Deutschland ab sofort nicht mehr bestellbar.


img
Arval Mobility Observatory 2020

Interesse an E-Fahrzeugen und alternativen Mobilitätslösungen steigt

Das Arval Mobility Observatory 2020 nennt fünf Haupttrends, die aktuell die Fuhrparkbranche bewegen. Dazu gehören unter anderem alternative Antriebe und Leasing...


img
Berlin

VW-Carsharing pilotiert Auto-Abo

Nachdem die Expansionspläne von WeShare wegen Corona auf Eis liegen, bietet der Mobilitätsdienst jetzt in Berlin bis zu 50 e-Golf testweise zur Kurzzeitmiete an.


img
NEVS Pons

Ridepooling-Konzept mit Selbstfahr-Shuttle

Die Euphorie einer autonomen Autozukunft hat in letzter Zeit einige Dämpfer erhalten. Doch beim Saab-Nachfolger NEVS meint man, dass diese Zukunft näher ist als...


img
Firmenwachstum

JobRad stellt sich an der Spitze neu auf

Die Geschäftsleitung des Dienstradanbieters bilden ab sofort Andrea Kurz und Matthias Wegner gemeinsam mit Gesellschafter Holger Tumat. Gründer Ulrich Prediger kümmert...