suchen
Michelin

Alle Reifen künftig mit RFID-Chips

1180px 664px
Bis 2023 will Michelin schrittweise sämtliche neu produzierten Reifen mit RFID Chips ausstatten.
©

Die Sensoren sollen die Sicherheit im Auto erhöhen und in der Werkstatt die Arbeit erleichtern.

Michelin vernetzt bis 2023 schrittweise alle neuen Reifen mit RFID-Chips. Damit will der Reifenhersteller unter anderem das Reifenmanagement verbessern und die Sicherheit im Auto erhöhen. Beispielsweise könnten Reifen künftig analog zur Tankanzeige ihren Zustand an das Wartungssystem im Auto und damit an den Fahrer melden. Ist ein Reifen abgefahren oder beschädigt, könnte dieser dann rechtzeitig die Werkstatt aufsuchen, bevor es zum Unfall kommt.

Daneben könnten sich ESP-Systeme dadurch künftig an die jeweilige Reifencharakteristik anpassen –beispielsweise die unterschiedlichen Bremseigenschaften von Sommer- und Winterreifen. "Diese Feinsteuerung von Fahrsicherheitssystemen, die mithilfe der genauen Reifenidentifikation durch den RFID-Chip möglich ist, wird insbesondere auch für das automatisierte Fahren wichtig sein" sagt Michael Ewert, Vice President Global Sales Original Equipment bei Michelin.

Für Werkstätten und Autohäuser hätte die Vernetzung mit RFID-Chips den Vorteil, dass sie Verwechslungen und Fehlmontagen vermeiden können, weil jeder Reifen über den Chip individuell zugeordnet werden kann. Die Fahrzeugelektronik oder ein Lesegerät des Monteurs würden sofort melden, wenn beispielsweise die Reifendimension nicht zum Fahrzeug passt. Auch Lagerbestände könnten sich mithilfe der Chips leichter überwachen lassen.

Bei Lkws ist die Technik übrigens bereits etabliert. 90 Prozent aller verkauften Reifen seien dort bereits mit RFID-Chips ausgestattet, heißt es von Michelin. Im Pkw-Bereich werden es bis Ende des Jahres voraussichtlich 1,5 Millionen sein. Dass RFID-Chips zum Einsatz kommen, liegt nach Aussage von Michelin daran, dass diese im Vergleich zu anderen Sensoren sehr robust und kostengünstig seien. Aus diesem Grund sollen die Reifen durch die Chips auch nicht teurer werden. (aw)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Michelin:





Fotos & Videos zum Thema Michelin

img

Brennstoffzellen-Fahrzeuge

img

120 Jahre Michelin-Mann

img

A.T.U-Fuhrpark-Treff


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dekra

Deutsche kümmern sich gut um ihre Autoreifen

Dekra-Prüfingenieure haben untersucht, wie es um den Reifen-Zustand der Autoflotte hierzulande bestellt ist. Das Zeugnis fällt überaus positiv aus. Die Untersuchung...


img
Neuzulassungen im Detail

Flottenmarkt mit starker Performance

Vom Vorkrisenniveau ist der deutsche Automarkt noch ein ganzes Stück entfernt. Nur im Firmenwagen-Geschäft zeigen sich bereits vergleichbare Neuzulassungen wie in...


img
Porsche Macan

Doppeltes Flottchen

Neben einem Verbrenner-Macan bietet Porsche künftig parallel auch ein elektrisches Modell an. Das folgt mit mehr als einem Jahr Abstand.


img
Umfrage zu Erster Hilfe

Wenig Kenntnisse, wenig Zutrauen

Wollen ja, können nein: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.  


img
Mit dem ID.3 zu den E-Pionieren - Teil 4/5

Urban Distribution vs. Luftfracht

Die vierte Etappe der ID.3-Deutschland-Tour startet mit einem Déjà-vu in Bochum und endete mit Ehrfurcht in Eisenach. Ladepause gab es auch wieder: interessante,...