-- Anzeige --

Sommerreifen Michelin ePrimacy: Weniger Widerstand

Michelin stellt im Frühjahr 2021 den neuen Sommerreifen ePrimacy in die Regale der Händler.
© Foto: Michelin

Bis die nächste Sommerreifensaison startet, dauert es noch ein wenig. Michelin bringt aber schon einmal seinen neuen Sommerspezialisten ins Gespräch.


Datum:
23.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Michelin stellt im Frühjahr 2021 einen neuen Sommerreifen in die Regale der Händler. Der ePrimacy wird in 56 Dimensionen von 15 bis 20 Zoll angeboten; diese sind sowohl für konventionell angetriebene als auch E-Fahrzeuge geeignet. Der ePrimacy will durch einen geringen Rollwiderstand sowie durch gute Ergebnisse beim Bremsen auf nasser Fahrbahn (Nasgrip) überzeugen. Der Reifenhersteller erwartet, dass alle Dimensionen beim Reifenlabel in der Kategorie Rollwiderstand mit des Bestnote A und beim Nassgrip mit B und besser bewertet werden.

Gegenüber dem Vorgängerpneu Primacy 4 konnte der Rollwiderstand des neuen Sommerreifens um knapp 30 Prozent verringert werden. Die Gründe dafür sind unter anderem der Einsatz einer besonderen Gummimischung und einer luftdichten Gummilage, die den Energieverlust verringern und so zur Senkung des Rollwiderstands beitragen. Der reduzierte Rollwiderstand soll etwa bei E-Autos die Reichweite um bis zu sieben Prozent erhöhen; bei Verbrennern soll er für eine Kraftstoffersparnis von 0,2 Litern auf 100 Kilometern gut sein. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.