suchen
Mobilitätsdienstleistungen

ALD erwirbt Fleetpool

1180px 664px

©

Der große Leasinganbieter ALD Automotive steigt mit der Akquisition der Fleetpool Group in das Auto-Abo-Geschäft ein. Die Kölner erhoffen sich im Gegenzug ausreichend finanziellen Spielraum für ihre Europa-Expansion.

Der Auto-Abo-Anbieter Fleetpool schlüpft unter das Dach des internationalen Mobilitätsdienstleisters ALD Automotive. Wie die beiden Unternehmen am Mittwoch bekannt gaben, übernehme ALD die Fleetpool Group einschließlich deren Flotte von mehr als 10.000 Fahrzeugen vollständig. Finanzielle Details wurden zunächst nicht bekannt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.

Von dem Deal verspricht sich Fleetpool den notwendigen finanziellen Spielraum für eine Expansion in weitere europäische Märkte. Im Gegenzug weitet ALD sein Leistungsspektrum um den Baustein Auto-Abos aus. Über die von Fleetpool in-house entwickelte Software könne man künftig Autoherstellern maßgeschneiderte digitale Komplettlösungen anbieten, mit der diese ihre Vertriebskanäle und Dienstleistungen erweitern könnten, hieß es.

ALD-Chef Tim Albertsen erklärte: "Unser Fokus liegt weiter auf wertsteigernden Akquisitionen mit direktem Kundennutzen, um unsere führende Position im Segment des flexiblen Full-Service-Leasings zu stärken." Fleetpool weise eine "beeindruckende Erfolgsbilanz mit Spitzentechnologie und hochkarätiger Mobilitäts-Expertise" aus.

Fleetpool-Gründer Gert Schaub nannte den Zusammenschluss ein "Perfect Match". "Wir verfolgen beide ähnliche, langfristige Strategien, haben einen 360-Grad-Ansatz und bekennen uns klar zu Partnerschaften mit den Automobilherstellern", sagte der CEO. Mit ALD im Rücken wolle man vom deutschen zum europäischen Marktführer bei volldigitalen All-inclusive-Auto-Abos werden.

Eigenständigkeit bleibt erhalten

Den Angaben zufolge bleibt Fleetpool mit Hauptsitz in Köln weiterhin eigenständig – unter der Führung von Schaub. Das Netz an Eigenmarken, darunter "eazycars", "like2drive" und "Conqar", soll weiter gestärkt und ausgebaut werden. Schaub kündigte an, Fleetpool bis zum Jahr 2026 in mehr als zehn europäischen Ländern an den Start zu bringen.

ALD bietet Großkonzernen, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Privatpersonen Full-Service Leasing- und Flottenmanagementdienstleistungen. Mit 6.700 Mitarbeitern verwaltet die Société Générale-Tochter 1,76 Millionen Fahrzeuge in 43 Ländern (Stand Ende Juni 2021). Bis 2025 soll die Zahl der Verträge auf rund 2,3 Millionen steigen.

Die 2008 gegründete Fleetpool Gruppe sieht sich als Branchenführer im Bereich volldigitaler Auto-Abos. Neben den Finanzelementen übernimmt das Untenrehmen auch das Fuhrparkmanagement und das bundesweite Logistiknetzwerk samt Schadensmanagement. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema ALD Automotive:




Autoflotte Flottenlösung

ALD AutoLeasing D GmbH

Nedderfeld 95
22529 Hamburg


E-Mail: info@aldautomotive.com
Web: www.aldautomotive.de


Fotos & Videos zum Thema ALD Automotive

img

50 Jahre ALD Automotive

img

11. Run for Charity

img

ALD Run for Charity 2017 - Die Teams

img

ALD Run for Charity 2017

img

ALD Run for Charity 2015


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...