-- Anzeige --

Vertragsbestand steigt trotz Corona: Meilenstein für ALD Automotive

Karsten Rösel
© Foto: ALD Automotive

Der Mobilitätsdienstleister erreichte Ende 2020 in Deutschland einen Vertragsbestand von 200.000 Fahrzeugen, ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Jahr davor.


Datum:
08.04.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Trotz der Corona-Pandemie hat ALD Automotive im vergangenen Jahr zugelegt. In Deutschland lagt der Vertragsbestand zum Jahresende bei 200.000 Fahrzeugen – ein Plus von rund 15.000 Fahrzeugen im Vergleich zu 2019, wie der Mobilitätsdienstleister mitteilte. Zum Erfolg hätten neben dem Leasingangebot für Gewerbe- und Privatkunden auch der Bereich Gebrauchtwagenvermarktung und neue Produkte wie "ALD Flex" beigetragen. Weltweit betreut ALD nach eigenen Angaben 1,76 Millionen Fahrzeuge.

"ALD Flex findet – insbesondere aufgrund der schwer planbaren Situation in den vergangenen Monaten – großen Anklang bei unseren Kunden", sagte Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD AutoLeasing D GmbH. Seit der Einführung des Produkts im Mai 2020 habe man bis zum Jahresende bereits 23.000 Miettage verzeichnen können. Mit "ALD Flex" können Kunden auf sofort verfügbare Fahrzeuge mit flexiblen Laufzeiten ab einem Monat zugreifen und gleichzeitig von umfangreichen Inklusivleistungen profitieren.

Ergänzend dazu bietet das Unternehmen in Kooperation mit verschiedenen Autovermietern ihre Mobility Services für Tages-, Wochen- und Monatsmieten an. Die Mietwagenbuchung kann jederzeit über das My ALD Online-Kundenportal oder über die entsprechende App erfolgen. In diesem Bereich habe sich die Anzahl der Miettage um elf Prozent auf 466.000 Tage erhöht, hieß es.

Für den Remarketing-Bereich war 2020 ebenfalls ein von Wachstum geprägtes Jahr: knapp 26.000 Leasingrückläufer wurden über die verschiedenen Vertriebskanäle weiterverkauft. Der größte Anteil des Absatzes ist den Verkäufen über die gewerbliche Online-Auktionsplattform ALD Carmarket zuzuordnen. Aber auch über Gebrauchtwagenplätze in Dorfmark und Norderstedt hätten trotz zwischenzeitlicher, Corona-bedingter Schließungen mehrere Tausend Gebrauchtfahrzeuge einen neuen Besitzer gefunden, so das Unternehmen.

Neuer Online-Shop für Privatleasing

Um in der Erfolgsspur zu bleiben, setzt ALD auf die Weiterentwicklung bestehender und die Einführung neuer Produkte. Rösel: "Aktuell sind wir gerade mit einem Online-Shop mit Leasingangeboten für Privatkunden live gegangen." Verträge könnten dort in wenigen Schritten vollständig online abgeschlossen werden. Die Auslieferung erfolge über lokale Autohäuser, "die wir auch weiterhin als wichtigen Partner im Vertrieb und Aftersales sehen", betonte der Geschäftsführer. Erreichbar ist der Shop seit Ende März 2021 unter www.ald-online.de und hat derzeit batterieelektrische Fahrzeugen von Mazda und Polestar zur Auswahl. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.