suchen
Neues Modelljahr

Smart Fortwo mit Softtop-Optik

1180px 664px
Ab September hat das Festdach des Smart Fortwo Coupés eine Softtop-Optik.
©

Zum Modelljahr 2017 bringt Smart einige Neuerungen. Unter anderem erhält das Fortwo Coupé künftig eine Festdach-Konstruktion, die wie ein Cabrio-Verdeck aussieht.

Smart bringt zum Modelljahr 2017 einige Neuerungen für seine Baureihen Fortwo und Forfour. Unter anderem wird das Fortwo Coupé künftig ein Dach in Softtop-Optik erhalten. Diese Lösung gehört ab sofort zur Serienausstattung, die ersten Fahrzeuge sollen im September 2016 ausgeliefert werden. Optisch werden damit laut Hersteller die Grenzen zwischen dem Fortwo Coupé und dem Cabriolet verschwimmen.

Eben jenes Cabriolet-Verdeck wird zum Modelljahr 2017 in zwei neuen Farben verfügbar sein: Neben Schwarz soll es die Stoffpelle künftig auch in Beige und Braun geben. Eine weitere Neuerung ist die Einführung der i-Size-Kindersitzbefestigung, die sowohl in den Fortwo-Varianten als auch im Forfour eingebaut wird. i-Size ist eine Weiterentwicklung des Isofix-Systems, das eine stabilere Sitzmontage und damit besseren Schutz gewährleisten soll.

Schließlich bietet Smart als neue Option noch ein LED-Sensor-Paket für 462 Euro netto an, welches künftig Nebelscheinwerfer mit Abbiegelichtfunktion beinhaltet. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Toyota Aygo X Prologue

img

50 Jahre Fiat 127

img

Kleinstwagen: Eine aussterbende Art

img

Fiat Panda (2021)

img

Dacia Spring Electric

img

Airbag-Trends


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...