suchen
Neuwagen-Spritverbrauch

Effizienz kein Kaufkriterium

1180px 664px
Autokäufer achten eher wenig auf Effizienz.
©

Die Effizienzklassen-Kennzeichnung soll Autokäufern eine schnelle Einschätzung der Umwelteigenschaften eines Fahrzeugs erlauben. Besonders wichtig wird sie aber offenbar nicht genommen.

Der Anteil besonders effizienter Fahrzeuge an den Pkw-Neuzulassungen in Deutschland bleibt relativ gering. 2019 gehörten laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nur 63,6 Prozent aller neuen Autos einer der drei "grünen" Effizienzklassen A+, A und B an. Insgesamt entspricht das rund 2,3 Millionen Fahrzeugen.

In den Jahren 2016 und 2017 lag die Quote "grüner" Pkw noch bei mehr als 70 Prozent, fiel schon damals jedoch bereits tendenziell ab. Die Zahlen sind mit denen für 2019 allerdings nur bedingt vergleichbar, da die zugrunde liegenden Verbrauchswerte seit September 2018 nach einem neuen, strengeren Verfahren (WLTP) ermittelt werden. In der Folge änderten sich die Effizienzklassen-Einteilungen einzelner Modelle häufig zum Negativen. Zu den Gründen für die aktuelle Entwicklung dürften aber auch der Trend zu immer größeren und stärkeren Fahrzeugen, speziell SUV, sowie die Abkehr vom CO2-effizienten Dieselmotor im Zuge des Abgasskandals zählen.

Die Effizienzklasse eines Autos hängt vom CO2-Ausstoß beziehungsweise dem damit korrespondierenden Normverbrauch sowie dem Gewicht eines Autos ab. Ähnlich wie bei Kühlschränken und Spülmaschinen soll die Einteilung dem Verbraucher eine schnelle Einschätzung von Effizienz und Umweltverträglichkeit eines Pkw-Modells ermöglichen. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Effizienz:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce-Analyse

So reagieren Flottenmanager auf Corona

Wie flexibel arbeiten Fuhrparkleiter in der Corona-Krise? Wie kann man sie erreichen und woher beziehen sie ihre Informationen? Antworten darauf liefert eine Branchenanalyse...


img
Mobiliätsgeschäft

VMF-Netzwerk wächst deutlich

Der Fuhrparkdienstleister- und Mobilitätsverband erfährt nach der Neuausrichtung im vergangenen Jahr einen wahren Boom. Qualitativ will man weiterwachsen.


img
Fahrbericht Audi RS4 Avant und RS5

Leidenschaft statt Langeweile

Sie sind tadellos, aber ohne großes Temperament: A4 und A5 galten zuletzt als unterkühlte Perfektionisten, die den Puls kaum aus der Reserve locken können. Bei den...


img
Interview mit Share-Now-CEO

Teilen unter neuen Vorgaben

Wenn die Mobilität zurückgefahren wird, wie im Moment, spüren dies auch die Sharing-Anbieter. Autoflotte sprach mit Olivier Reppert, CEO von Share Now, über die...


img
Notbremsassistenten bei Transportern

Noch Verbesserungsbedarf

Notbremsassistenten helfen Unfälle zu vermeiden. In Transportern werden sie erst 2022 Pflicht. Sie sollten aber früher und verbessert zum Einsatz kommen, fordert...