suchen
Notbremsassistenten im Test

Sicherheit ist keine Frage der Fahrzeugklasse

1180px 664px
Die Notbremsassistenten moderner Pkw reagieren immer besser.
©

Teure Autos haben nicht unbedingt die beste Technik. Das ist eines der Ergebnisse im Notbremsassistenten-Test des ADAC.

Die Notbremsassistenten moderner Pkw reagieren immer besser. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des ADAC, der dazu Crashtest-Daten von 48 aktuellen Fahrzeugen ausgewertet hat. Bei 19 der Kandidaten erfüllte das System die Vorgaben der Sicherheitsorganisation EuroNCAP zu mehr als 90 Prozent. Am besten schnitt die Technik im VW T-Cross ab, dicht gefolgt von Nissan Juke und Tesla Model 3.

Negativ fiel dagegen das System des deutlich teureren Elektro-Sportwagens Porsche Taycan auf, das Unfälle unter 20 km/h nicht vermeiden kann. Beim VW Sharan versagte die Fußgängererkennung, der Kia Ceed ignorierte zusätzlich auch Radfahrer. Insgesamt zeige die Auswertung, so der ADAC, dass gut funktionierende Notbremsassistenten keine Domäne der hochpreisigen Fahrzeugmodelle seien, sondern selbst Kleinwagen mit guten Systemen aufwarten.

Die Sicherheitsorganisation EuroNCAP, zu deren Mitgliedern auch der ADAC zählt, unterzieht einen Großteil aller neuen Pkw-Modelle einem Crashtest, der über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht. Seit einigen Jahren zählt auch die Überprüfung von  Notbremssystemen zum Testumfang. Europaweit verpflichtend werden die Helfer für neue Fahrzeugtypen ab Juli 2022, zwei Jahre später müssen sie bei jedem Neuwagen an Bord sein. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema EuroNCAP

img

Polestar 2 EuroNCAP-Crashtest

img

EuroNCAP-Crashtest Cupra Formentor

img

Hyundai Ioniq 5


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Branchenverband

VMF mit neuem Webauftritt

In den vergangenen drei Jahren hat sich nicht nur der Mobilitätsmarkt mit hohem Tempo weiterentwickelt, sondern auch der VMF. Das wird jetzt auch im Internet sichtbar.


img
GMC Hummer EV SUV

Kleiner Riese

Über fünf Meter lang, über 800 PS stark – was nach einem eigentlich überdimensionierten Auto klingt, ist in Wirklichkeit die kleine Ausführung des neuen Hummer.


img
Auto-Abo

Zeit für Neues?

Flexibel bleiben. Ein Gebot der Stunde. Abonnements ohne lange Laufzeiten und mit Wechselmöglichkeiten versprechen dieses Credo. Auto-Abos liegen im Trend und kommen...


img
Flottengeschäft

Continental bündelt Reifen-Serviceportfolio in Europa

Das komplette Reifenmanagement, künftig unter dem Dach "Conti360° Solutions" zusammengefasst, soll Kunden aus der Transportbranche bei Digitalisierung und Nachhaltigkeit...


img
Tempoverstoß bei Notfällen

Auch bei Lebensgefahr ist der Rettungswagen erste Wahl

Zu schnelles Autofahren wird nur in absoluten Notfällen nicht geahndet. Selbst Lebensgefahr rechtfertigt nicht unbedingt die Tempo-Tour ins Krankenhaus.