suchen
Nutzfahrzeugportal

VanSelect auf großer Tour

15
1180px 664px
Bei der VanSelect-Roadshow können teilnehmende Fuhrparkverantwortliche und Gewerbekunden neue Lösungen von Aufbauherstellern kennenzulernen.
©

Der markenübergreifende Online-Marktplatz für Nutzfahrzeuge bringt derzeit Gewerbekunden, Aufbauhersteller und Autohäuser "offline" zusammen.

Von Susanne Löw

Der Markt der Auf- und Umbauten für Nutzfahrzeuge ist komplex. VanSelect will mit seinem herstellerübergreifenden Online-Marktplatz Abhilfe schaffen. Aktuell tourt der Anbieter der Plattform mit acht Fahrzeugen durch ganz Deutschland, um Kunden, Aufbauhersteller und Autohäuser "offline" zusammenzubringen.

Der Startschuss für die VanSelect-Roadshow fiel am Montag bei der Renault Retail Group in der Niederlassung Hamburg-Othmarschen. In zehn Autohäusern in ganz Deutschland machen die Vertreter des Online-Marktplatzes für auf- und umgebaute Transporter vom 7. bis 11. Oktober Halt. Acht Ausstellungsfahrzeuge der Rhombus-Marke – vorneweg der neue Renault Master – mit entsprechenden Um-/Aufbauten reisen mit.

Bildergalerie

VanSelect will für Kunden im komplexen Markt der Auf- und Umbauten für leichte Nutzfahrzeuge mit Expertise und mit seinem Aufbauhersteller-Netzwerk als Informationsportal Transparenz sowie die Möglichkeit eines fairen Vergleichs schaffen. Autohäusern soll VanSelect als Tool für eine optimale Kundenbetreuung dienen. Gut 20 Aufbauhersteller zählen bereits zum Netzwerk von VanSelect.

Die teilnehmenden Fuhrparkverantwortlichen und Gewerbekunden haben bei der Roadshow die Gelegenheit, bei einem Speed-Dating mit den Aufbauherstellern neue Lösungen kennenzulernen. Außerdem hält Fachanwalt Achim H. Feiertag einen Vortrag über Fuhrparkrecht. Wer noch kurzfristig teilnehmen will, kann sich unter www.vanshow.de für einen der Termine kostenfrei registrieren.

Weitere Informationen zu VanSelect demnächst in Autoflotte.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Nutzfahrzeuge:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Nutzfahrzeuge

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Ford E-Transit (2022)

img

Renault Kangoo (2021)

img

Rosier Nutzfahrzeugzentrum Paderborn

img

VW Caddy (2021) - Fahrbericht

img

Tropos Able


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autofahren im Lockdown

Auch im Pkw gilt die Haushaltsregel

Trotz schärferer Lockdown-Regeln bleiben wir weiterhin mobil. Einige Einschränkungen gibt es jedoch, die mancherorts die Fahrt mit dem Auto sogar verbietet.


img
ChargePoint

Starkes Wachstum bei E-Nutzfahrzeugen erwartet

Ein neuer Report der Ladenetzspezialisten ChargePoint beleuchtet die Gründe, warum Unternehmensflotten sich schneller elektrifizieren.


img
Peugeot 3008 und 5008

Start mit neuem Gesicht

Peugeot hat seine kompakten Crossover stark überarbeitet. Der Startpreis liegt noch knapp unter 25.000 Euro netto.  


img
Elektromobilität

Das ist der Einstiegs-Stromer von Mercedes

Kurz vor dem Top-Modell EQS schickt Mercedes sein wohl günstigstes E-Auto ins Rennen. Der EQA ist kein Schnäppchen, bietet aber einiges fürs Geld.  


img
Comeback des Lada Niva

Neu justiert

Der seit 1976 gebaute Lada Niva wird wohl die 50 nicht mehr vollmachen. Die Konzernmutter Renault hat jetzt einen Nachfolger für 2024 und weitere Modellneuheiten...