suchen
Opel

Licht-Innovation für neuen Corsa

1180px 664px
Im Testcenter Dudenhofen gab Opel Medienvertretern einen ersten Ausblick auf die sechste Generation des Corsa.
©

Wenn Opel in diesem Jahr die sechste Generation seines Bestsellers an den Start bringt, dann steht erstmals auch das "IntelliLux LED Matrix-Licht" in der Liste der Ausstattungsoptionen.

Nach Astra und Insignia wird Opel das adaptive "IntelliLux LED Matrix-Licht" auch im neuen Corsa anbieten. Das kündigte der Autobauer anlässlich einer Medienveranstaltung auf dem Testgelände in Dudenhofen an. Die Einführung der Lichttechnologie sei ein Novum im Kleinwagen-Segment. "Wir machen seit jeher Top-Technologien für alle verfügbar. Das ist unser Antrieb und dies gilt insbesondere für ein Modell, das so beliebt ist wie unser Opel Corsa", sagte Firmenchef Michael Lohscheller.

Das blendfreie LED-Matrix-Licht soll das Verkehrsgeschehen bei Dunkelheit übersichtlicher und sicherer machen. Die Scheinwerfer passen den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation und Umgebung an. Vorausfahrende sowie entgegenkommende Autos werden im Bedarfsfall vom Lichtkegel einfach "ausgeschnitten".

Bislang bietet Opel die Technologie in der Kompakt- und Mittelklasse an – mit großem Erfolg. Pro Jahr rollen laut Hersteller rund 90.000 Fahrzeuge mit dem LED-Matrix-Licht vom Band. In Deutschland statten 31 Prozent der Astra-Käufer ihr Fahrzeug mit dem System aus, beim Flaggschiff Insignia sind es sogar 85 Prozent.

Zum Jubiläum "120 Jahre Automobilbau bei Opel" bringen die Rüsselsheimer 2019 die sechste Corsa-Generation auf den Markt. Die Bestellbücher öffnen sich bereits im ersten Halbjahr, dann auch erstmals für eine Elektro-Variante des Kleinwagens. Seit dem Start 1982 hat Opel bereits über 13,5 Millionen Corsa verkauft. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autolicht:





Fotos & Videos zum Thema Autolicht

img

Lichtrevolution im Auto


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...