suchen
Personalie

Subaru bekommt neuen Deutschland-Chef

1180px 664px
Volker Dannath
©

Nach zwei Jahren bei Emil Frey Deutschland wird Volker Dannath wieder Geschäftsführer des Importeurs. Christian Amenda leitet künftig die Teile-Sparte des großen Autohandelsunternehmens.

Führungswechsel bei Subaru Deutschland: Volker Dannath kehrt an die Spitze des Fahrzeugimporteurs zurück und übernimmt wieder die Geschäftsführung von Christian Amenda. Das teilte das Unternehmen am Montag in Friedberg mit.

Den Angaben zufolge wird Amenda (53) zum 1. Februar 2019 Chef der EFA Autoteilewelt GmbH, die innerhalb der Schweizer Emil Frey Gruppe für das Teile-Geschäft zuständig ist. Sein Nachfolger wird auch dessen Vorgänger: Dannath leitete bereits von 2011 bis Anfang 2017 das Unternehmen. Seitdem verantwortete er das Einzelhandelsgeschäft bei der Deutschland-Tochter von Emil Frey.

"Das Aftersales-Geschäft und der Logistik-Bereich sind für die gesamte Emil Frey Gruppe von enormer Bedeutung und wir sind sehr froh, dass wir mit Christian Amenda einen echten Experten mit fundiertem Fachwissen über das Teilegeschäft und die kritischen Logistikabläufe für diese anspruchsvolle Aufgabe aus den eigenen Reihen gewinnen konnten", sagte Wolfgang Kopplin, Mitglied der Geschäftsführung der Emil Frey AG in Zürich und Länderverantwortlicher für Deutschland. "Gleichzeitig freuen wir uns, dass sich Volker Dannath bereit erklärt hat, durch die erneute Übernahme der Geschäftsführung bei Subaru Deutschland einen lückenlosen Übergang an der Spitze des Unternehmens zu gewährleisten."

Bei Subaru hatte Amenda in den vergangenen zwei Jahren wichtige Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Marke gestellt. So schaffte der Manager es etwa gemeinsam mit seinem Team, den Wegfall der Diesel-Motorisierungen in der Modellpalette komplett zu kompensieren, so dass das Jahresziel von 7.000 Zulassungen für 2018 übererfüllt wurde (7.440 Einheiten / plus 6,9 Prozent). Zugunsten eines nachhaltigen und ertragreichen Geschäfts sei ihm das ohne Tageszulassungen gelungen, hieß es. (rp)

1180px 664px
Christian Amenda
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Personalie:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...