suchen
Renault

Das kostet der Talisman Grandtour

9
1180px 664px
Mit der Talisman-Reihe will Renault in der Mittelklasse Boden gut machen.
©

Der Kombi der neuen Talisman-Reihe kommt im Sommer auf den Markt. Günstigste Version ist eine Dieselmotorisierung, die preislich unter der des Segment-Bestsellers liegt.

Mit dem Talisman will Renault Marktanteile in der Mittelklasse zurückerobern, zum Sommer bringen die Franzosen nun die Kombi-Version Grandtour. Der Mittelklässler kommt zu Netto-Preisen ab 24.327 Euro auf den Markt, dann mit dem 81 kW / 110 PS starken Dieselmotor. Die günstigste Benziner-Version kostet 25.588 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, leistet 110 kW / 150 PS und wird immer mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgeliefert.

Mit 4,86 Metern Länge zählt der Franzose zu den längeren Modellen im Wettbewerb. Maximal passen 1.700 Liter hinter die elektrische Heckklappe, bei voller Bestuhlung noch 572 Liter. In Sachen Ausstattungsoptionen und Technik gleicht das Angebot dem für die Limousine. Neben LED-Scheinwerfern und einem Head-up-Display gibt es unter anderem Allradlenkung und ein adaptives Fahrwerk.

Im Wettbewerb tritt der Talismann zum Beispiel gegen den Bestseller VW Passat an. Der Wolfsburger mit kleinem Diesel (88 kW / 120 PS) kostet mindestens 25.924 Euro ohne Mehrwertsteuer. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mittelklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Mittelklasse

img

Kia EV6

img

Audi Q4 e-tron

img

Mercedes-Benz C-Klasse (2022)

img

Vorab-Test: Mercedes C-Klasse (2021)

img

Toyota Camry Hybrid (2021)

img

VW Arteon Shooting Brake - Fahrbericht


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...