suchen
Rückruf

Motorenprobleme bei Lamborghini

1180px 664px
Lamborghini ruft weltweit 6.893 Sportwagen zurück in die Werkstätten.
©

Der italienische Sportwagenhersteller hat einen Rückruf von weltweit 6.893 Fahrzeugen gestartet. Bei niedrigen Drehzahlen und im Leerlauf kann der Motor ohne Vorwarnung abschalten.

Lamborghini ruft 6.893 Sportwagen in die Werkstatt zurück, weil der Motor ausgehen kann. Wegen einer falschen Berechnung der Benzinzufuhr könne der Motor bei niedrigen Drehzahlen und im Leerlauf ohne Vorwarnung abschalten, teilte ein Sprecher der italienischen Audi-Tochter mit. Servolenkung und Bremskraftverstärker seien bei ausgeschaltetem Motor nicht mehr gewährleistet. Unfälle seien aber nicht bekannt.

Der freiwillige weltweite Rückruf betreffe Sportwagen der Modelle Aventador, Veneno und Centenario der Jahre 2012 bis 2018, teilte Lamborghini mit. Die Besitzer würden benachrichtigt. Das Software-Update dauere eine Stunde.

Lamborghini hat im vergangenen Jahr 3815 Sportwagen verkauft - die meisten davon in die USA - und damit fast eine Milliarde Euro Umsatz erwirtschaftet. Die Manufaktur in Sant'Agata Bolognese beschäftigt 1.500 Mitarbeiter und gehört wie der Motorradbauer Ducati der Audi AG und damit dem VW-Konzern. Audi, Porsche, Lamborghini und Ducati gehören im Konzern zur neuen Markengruppe "Premium". Derzeit bringt Lamborghini gerade sein erstes SUV auf den Markt, den Urus. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Rückruf:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ohne Tempolimit auf der Autobahn

Die meisten fahren freiwillig langsam

Der Streit ums Tempolimit auf deutschen Autobahnen schwelt seit Jahrzehnten. Eine neue Studie zeigt, dass sie meisten Autofahrer von einer Beschränkung kaum betroffen...


img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.