suchen
Toyota C-HR

Sportlich und entspannt

1180px 664px
Die neue Variante "GR Sport" des Toyota C-HR setzt auf dynamische Optik.
©

Der Toyota C-HR ist auch in der Basisvariante ein auffälliges Auto. Nun legt er nach Wunsch optisch sogar noch einmal nach.

Mit zwei neuen Ausstattungslinien erweitert Toyota das Angebot beim Mini-Crossover C-HR. Die Variante "GR Sport" setzt auf dynamische Optik und zeichnet sich unter anderem durch schwarze Zierelemente an der Karosserie, Zweifarb-Lackierung und Alcantara-Sitze mit roten Nähten aus. Dazu kommen eine Vollausstattung mit Komfort- und Sicherheits-Extras sowie 19-Zoll-Felgen, die für mehr Grip und besseres Kurvenverhalten sorgen sollen.

Eher auf Eleganz setzt die neu zusammengestellte Linie "Lounge". Sie umfasst neben Ledersitzen und 18-Zoll-Felgen ebenfalls eine Zweifarb-Lackierung, für die nun auch ein spezieller Bronzeton zur Wahl steht. Die beiden neuen und auch alle anderen Varianten erhalten zum Modelljahreswechsel zudem modernisierte Assistenzsysteme. Unter anderem warnt das Auto, wenn beim Abbiegen eine Kollision mit dem Gegenverkehr droht. Der Abstandshaltetempomat arbeitet darüber hinaus nun mit der Verkehrszeichenerkennung zusammen.

Preise für den leicht aufgefrischten C-HR nennt Toyota nicht. Zuletzt gab es das Modell mit einem 85 kW / 116 PS starken 1,2-Liter-Benziner ab rund 22.660 Euro netto. Die günstigste Hybrid-Ausführung mit 90 kW / 127 PS kostete ab 25.120 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Crossover:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Crossover

img

Volvo C40 Recharge

img

Porsche Taycan CrossTurismo

img

Maserati Grecale - Protoyp

img

Honda HR-V (2021)

img

Hyundai Ioniq 5

img

Hyundai Kona (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 3/2021 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Großes Zweirad-Spezial +++ Fuhrparkporträt Flaschenpost +++ CPM-Geschäftsführer Decker im Interview +++ Neuer Toyota Mirai...


img
Energieverband BDEW

Immer mehr Ladestationen für Elektroautos

Die gute Nachricht: Es gibt in Deutschland immer mehr Ladepunkte für Elektroautos. Die schlechte: Mit Stationen alleine lässt sich die Mobilität der Zukunft nicht...


img
Corona-Lockdown

Unternehmen und Verbände befürworten Schnelltests

Lockerungen trotz steigender Inzidenz? Bund und Länder diskutieren am Mittwoch, ob das mit massenhaft Schnell- und Selbsttests gelingen kann. Wirtschaftsverbände...


img
Mobilitätsumfrage

Deutsche steigen auf Pkw und Fahrrad um

In Zeiten von Corona vermeiden die Bundesbürger vor allem Verkehrsmittel mit vielen Fahrgästen. 70 Prozent haben ihre Mobilität generell eingeschränkt. Es gibt aber...


img
Neue Lade-Label für E-Autos

Passend tanken

Diverse Stecker- und Steckdosentypen machen das E-Autotanken gelegentlich kompliziert. Die EU will ab Mitte März Erleichterung schaffen.