suchen
Toyota Corolla Touring Sports

Der Kombi kommt 2019

4
1180px 664px
Der neue Toyota Corolla Touring Sports.
©

Auf dem Pariser Autosalon feiert der Toyota Corolla Touring Sports seine Weltpremiere. Die Markteinführung setzen die Japaner für das nächste Jahr an.

Der Toyota Corolla bekommt Anfang nächsten Jahres einen Kombi-Bruder, der auf den Namen Touring Sports hört. Weltpremiere feiert die neue Karosserie-Variante auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober). Der Fünftürer mit einem Radstand von 2,70 Metern wird mit drei Motoren angeboten, einem Benziner und zwei Hybrid-Antrieben.

 

Bildergalerie

Je nach Ausstattung gehören Head-up-Display, kabelloses Smartphone-Laden oder Touchscreen-Infotainment zum Serienumfang. Einen Preis für den neuen Corolla Touring Sports nennt Toyota noch nicht. Sein Vorgänger, der Auris Touring Sports, ist derzeit noch ab 20.588 Euro netto zu haben. Kürzlich hatte Toyota bekannt gegeben, für die Kompakt-Baureihe den Namen Auris nicht weiter zuverwenden, sondern zu Corolla zurückzukehren. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autosalon Paris:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Autosalon Paris

img

PSA auf dem Pariser Autosalon

img

Pariser Autosalon 2018 - Kurioses

img

Kia E-Niro (2019)

img

Pariser Autosalon 2018 - die Highlights

img

BMW 3er (2019)

img

Skoda Vision RS


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...