suchen
VW e-Golf

Deutliche Preissenkung

1180px 664px
Der VW e-Golf fährt seinem Produktionsende entgegen.
©

Bislang war ein e-Golf von VW teurer als ein entsprechendes Verbrenner-Pendant. Doch jetzt hat sich dieses Verhältnis umgekehrt.

Der Marktstart des Vollblutstromers ID.3 steht kurz bevor. Der e-Golf hat damit eigentlich seine Schuldigkeit getan. Um ihn zum nahenden Produktionsende potenziellen Kunden noch einmal richtig schmackhaft zu machen, hat VW dessen Preis von 30.168 auf 26.806 Euro ohne Mehrwertsteuer gesenkt. Zusätzlich können Käufer weiterhin den Umweltbonus beantragen und damit den Nettopreis um weitere 4.000 Euro drücken.

Dafür bekommt man einen fünftürigen Golf VII mit 100 kW / 136 PS starkem E-Motor, Eingang-Automatik sowie einer 35,8-kWh-Batterie, die 232 WLTP-Kilometer Reichweite erlaubt. Die praxisnahe Reichweite gibt VW mit 170 bis 230 Kilometer an. Der 1,6-Tonner kann in unter zehn Sekunden auf Tempo 100 sprinten, maximal sind 150 km/h möglich.

Zur Ausstattung gehören unter anderem LED-Scheinwerfer, 16-Zoll-Leichtmetallräder, beheizbare Frontscheibe, Komfortsitze, Lederlenkrad, Parkpiepser, Klimaautomatik und das Navigationssystem Discover Pro. Wer alternativ einen konventionell angetriebenen Golf mit Benziner, Automatik und vergleichbarer Ausstattung will, muss derzeit übrigens mehr als für einen e-Golf investieren. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Byton M-Byte (Serienmodell)

img

Mercedes-Benz Vision EQS Concept

img

VW ID.3

img

Mazda EV (Prototyp)

img

VW E-Käfer

img

Smart Fortwo / Forfour EQ (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Byton M-Byte

Bereit für den großen Sprung

Bytons M-Byte ist als Smartphone auf Rädern angekündigt. Premiere feierte das elektrische China-SUV nun trotzdem auf der Autoshow IAA.


img
Skoda Superb iV

E-Unterstützung für das Flaggschiff

Der Plug-in-Hybridantrieb wird in den Dienstwagenklassen immer mehr zum Standard. Auch Skoda bietet ihn nun für sein Flaggschiff an.


img
VW-Finanzsparte und NABU

Neues E-Mobilitätsprogramm für Flottenkunden

Volkswagen Financial Services und der Naturschutzbund Deutschland haben mit dem Label "Blaue Flotte" ein E-Mobilitätsprogramm für Flottenkunden ins Leben gerufen,...


img
Autoflotte Fuhrpark-Tag 2019

"Sofort praktizierter Umweltschutz"

Innovative Konzepte und Ideen für die Unternehmensmobilität verspricht ein neuer Fachkongress in Bad Nauheim. Ein Impuls-Statement von Referent Thomas Wöber.


img
Umfrage zu Dooring-Unfällen

Viele Autofahrer öffnen unaufmerksam

Wer gedankenlos die Autotür zum Aussteigen öffnet, gefährdet damit Radfahrer. Nicht allen Autoinsassen scheint das stets präsent zu sein.