suchen
Zukäufe

DKV stärkt Serviceportfolio

1180px 664px
Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v.l.): Remobis-Geschäftsführer Michiel Stekelenburg, DKV-Chef Marco van Kalleveen, DKV-CFO Werner Grünewald sowie Frank und Bert Dijkstra, beide Geschäftsführer von ATS (3. und 2. v. r.), und ACF-CEO Bart Romeijn (r.)
©

Der Mobilitätsdienstleister hat die niederländischen Anbieter Alfa Transport Services und Alfa Commercial Finance gekauft. Damit sollen die Geschäftsbereiche Mehrwertsteuerrückerstattung und Finanzdienstleistungen ausgebaut werden.

Die DKV Mobility Services Group entwickelt ihr Geschäft weiter. Am Mittwoch gab der Mobilitätsdienstleister den Kauf der beiden niederländischen Unternehmen Alfa Transport Service VoF (ATS) sowie Alfa Commercial Finance BV (ACF) bekannt. "Neben unserem Kerngeschäft mit Tankkarten und Mautdienstleistungen sehen wir auch in den Bereichen Mehrwertsteuerrückerstattung und Financial Services erhebliches Potenzial", sagte CEO Marco van Kalleveen.

Mit der Akquisition von ATS will DKV sein bestehendes Refund-Geschäft ergänzen. Dabei geht es um die Rückerstattung der Mehrwertsteuer auf die im Ausland erworbenen Waren und Dienstleistungen. Die ACF-Übernahme erweitert das Serviceportfolio erstmals um Finanzdienstleistungen wie das Factoring, d.h. die Übertragung von ausstehenden Forderungen eines Unternehmens an ein Finanzinstitut.

ATS und ACF werden den Angaben zufolge künftig als selbständige Einheiten unter dem Dach der DKV Gruppe geführt. Für die bestehenden Kunden der beiden Unternehmen ändere sich nichts, hieß es. Über die Summe der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. (red)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema DKV Euro Service:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
StVO-Novelle

Scheuer will neue Verkehrsregeln wieder kippen

Eigentlich zielte eine Reform der Verkehrsregeln vor allem auf mehr Schutz für Radler. Doch hinzugekommene schärfere Sanktionen für Raser sorgen jetzt weiter für...


img
Elektro-SUV Aiways U5

Erste Preisansage

Für das seit längerem für Deutschland angekündigte Elektro-SUV Aiways U5 wurden bislang Preise von 35.000 und "unter 40.000 Euro" genannt. Das BAFA wird jetzt präziser.


img
VW Tiguan

Neustart in schweren Zeiten

VW erneuert sein mit Abstand erfolgreichstes Modell. Das Mittelklasse-SUV Tiguan wird vier Jahre nach dem Start der 2. Generation fit für Gegenwart und Zukunft gemacht....


img
IAA 2021 in München

Auch Autokritiker "herzlich willkommen"

Ausstellung, Dialog, Happening: Die IAA will sich in München 2021 neu erfinden und lädt auch gewaltfreie Autogegner ein. Die Antwort kam postwendend.


img
Vergleich: Skoda Scala TDI vs. CNG

Asketen unter sich

Automobile stellen bei den Unternehmenskosten einen gewaltigen Posten dar. Skodas Scala versucht, diese zu reduzieren auf viele Arten: CNG und TDI lauten zwei, die...