-- Anzeige --

AMG setzt der Mercedes S-Klasse die Krone auf


Datum:
28.12.2005
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Außergewöhnliche Exklusivität und Dynamik verspricht der neue Mercedes-Benz S 65 AMG: Das Topmodell der aktuellen S-Klasse aus Stuttgart schöpft aus sechs Litern Hubraum 450 kW / 612 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern – laut Hersteller mehr als jedes andere Fahrzeug in diesem Segment. Damit beschleunigt die Limousine von null auf 100 km/h in 4,4 Sekunden; Tempo 200 soll nach 13,3 Sekunden erreicht werden. Wie gewöhnlich ist die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h begrenzt. Gekoppelt ist der V12-Biturbomotor an das Speedshift Fünfgang-Automatikgetriebe mit Alu-Schaltpaddels. Dazu lässt sich die Getriebecharakteristik über die Fahrprogramme "Sport", "Comfort" und "Manual" einstellen. Um die Kraft des Aggregats sicher auf die Straße zu bringen, wird der Fahrer von einer Hochleistungs-Bremsanlage unterstützt. Während an der Vorderachse ein neuer Doppelfaustsattel zum Einsatz kommt, übernimmt hinten ein großer Faustrahmensattel die Verzögerungsarbeit. Die hydraulische Zweikreis-Bremsanlage wird elektronisch gesteuert und soll dadurch Assistenzfunktionen für mehr Sicherheit und Komfort ermöglichen. Serienmäßig zum Einsatz kommt im S 65 AMG auch ein neues Sportfahrwerk auf Basis der Active Body Control. Die zweite Generation soll die Aufbaubewegungen beim Anfahren, bei Kurvenfahrt und beim Bremsen fast vollständig verringern sowie die Wankneigung bei schnellen Ausweichmanövern unterdrücken. Die Sport-Limousine rollt auf mehrteiligen 19-Zoll-Leichtmetallrädern mit Mischbereifung. Vorne sind auf 8,5 Zoll breiten Felgen Reifen im Format 255/40 ZR 19 montiert, an der Hinterachse lautet die Dimension 275/40 ZR 19 auf 9,5 Zoll breiten Felgen. Optisch dokumentiert der S 65 AMG seine Sportlichkeit mit der neu gestalteten AMG Frontschürze mit vergrößerten Lufteinlässen und integrierten runden Nebelscheinwerfer mit Chromringen. Das Heck zieren die beiden zusammengefassten Doppelendrohre im V12-Design. Der Innenraum empfängt den Fahrer u.a. mit Wurzelnuss-Zierteilen, Lederpolstern, Sportsitzen und einer Analoguhr. Das Kombi-Instrument mit eigenem AMG Hauptmenü zeigt permanent den momentanen Gang sowie wahlweise die Motoröltemperatur oder die Batteriespannung an. Mit der Funktion "Racetimer" können Hobby-Rennfahrer Rundenzeiten auf abgesperrten Strecken ermitteln. Der Mercedes AMG S 65 wird erstmals Anfang Januar auf der Autoshow in Detroit gezeigt. (rp)


Mercedes S 65 AMG

Mercedes S 65 AMG Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.