-- Anzeige --

Audi e-tron S: Mit Triple-Motor und PS-Boost

Audi rollt die Top-Variante des e-tron an den Start
© Foto: Audi

Audi baut das Antriebsangebot für den e-tron aus. Die neue Top-Variante hat einen Motor und diverse PS mehr als die bisherigen Modelle.


Datum:
06.07.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zu Preisen ab 78.823 Euro netto bietet Audi ab Herbst neue Top-Varianten seiner Elektro-SUV ab. Der e-Tron S und sein Coupé-Ableger e-tron Sportback S kommen auf eine Dauerleistung von 320 kW / 435 PS, im Boost-Modus stehen kurzzeitig bis zu 370 kW / 500 PS zur Verfügung. Insgesamt sind drei Elektromotoren im Einsatz, zwei davon an der Hinterachse.

Laut dem Hersteller ist der e-tron damit der weltweit erste Großserien-Stromer mit diesem Antriebslayout. Zu den Vorteilen zählt neben der hohen Gesamtleistung die Möglichkeit einer vollvariablen Momentverteilung zwischen den Hinterrädern, was für ein dynamischeres Kurvenverhalten sorgen soll ("Torque Vectoring"). Die Stromversorgung übernimmt die bekannte 95-kWh-Batterie, die für eine Reichweite von 360 bis 365 Kilometern gut sein soll.

Die neue Drei-Motoren-Ausführung krönt das Antriebsprogramm des E-SUV. Gestartet ist der e-tron Ende 2018 zu Preisen ab rund 68.000 Euro netto mit einem 300 kW / 408 PS starken Zwei-Motoren-Antrieb, Ende 2019 ergänzte ein rund 58.000 Euro netto teures Basismodell mit 230 kW / 313 PS und 71-kWh-Akku das Portfolio. (SP-X)


Audi e-tron S Prototyp (2021)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.