-- Anzeige --

Audi Q7: Zwei neue Plug-in-Hybride

Audi baut das Antriebsprogramm beim Q7 aus.
© Foto: Audi

Zwei elektrifizierte Antriebe ergänzen ab sofort das Motorenangebot des Audi Q7. Während die Leistung deutlich unterschiedlich ausfällt, stimmen Verbrauch und Reichweite überein.


Datum:
11.12.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Audi ergänzt die Antriebspalette des frisch gelifteten Q7 mit zwei Plug-in-Hybriden. Beide Varianten kombinieren einen 3,0-Liter-V6-Benziner mit einem Elektromotor, die stärkere Ausführung (60 TFSI e) kommt auf 335 kW / 456 PS Gesamtleistung, die schwächere (55 TFSI e) auf 280 kW / 381 PS. Die Reichweite im Elektro-Betrieb ist mit 43 Kilometern angegeben, der Kraftstoffverbrauch mit 2,8 Litern (64 Gramm CO2/Kilometer). Die Preisliste startet bei 62.857 Euro netto für die schwächere Variante, den stärkeren Hybridantrieb gibt es ab 75.210 Euro netto.

Insgesamt stehen für das Oberklasse-SUV nun sechs unterschiedliche Antriebe zur Wahl. Die konventionelle Palette reicht vom 170 kW / 231 PS starken V6-Benziner bis zum V8-Diesel mit 320 kW / 435 PS im Sportmodell SQ7 TDI. (SP-X)


Audi SQ7 (2020)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.