-- Anzeige --

Das Van-Sterben geht weiter: Citroën stellt Grand C4 Spacetourer ein

Die Zeit des Citroën Grand C4 Spacetourer ist abgelaufen.
© Foto: Citroen

Kompakte Vans hatten beim französischen Autobauer eine lange Tradition - diese wird im Sommer endgültig zu Ende gehen.


Datum:
02.05.2022
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Van-Sterben im Automarkt setzt sich weiter fort. Jüngstes Opfer ist der Grand C4 Spacetourer, dessen Produktion im spanischen Vigo Citroën Anfang Juli einstellen wird. Im Online-Konfigurator von Citroen Deutschland wird der siebensitzige Van bereits nicht mehr aufgeführt.

Citroën Grand C4 Spacetourer der letzte Van

Das fünfsitzige Schwestermodell haben die Franzosen im Herbst 2020 aus dem Programm genommen. Damit endet eine fast 30 Jahre währende Ära von Citroen-Vans, die 1994 mit dem C8 ihren Anfang nahm. Später folgten Xsara Picasso sowie C3 und C4 Picasso. Letzterer wurde in zwei Generationen seit 2006 gebaut und 2018 in C4 Spacetourer umbenannt.


Citroën C5 X Fahrbericht (2022)

Bildergalerie

Citroën Entscheidung, seine traditionelle Van-Familie ersatzlos zu streichen, folgt einem wachsenden Trend in der Automobilindustrie, der auf die abnehmende Popularität dieses Fahrzeugsegments beim Kunden reagiert und zudem auf niedrigere Entwicklungskosten der alternativ angebotenen Hochdachkombis zurückzuführen ist. Noch vor wenigen Jahren war das Angebot an Kompakt-Vans groß, mittlerweile sind hier in Deutschland nur noch wenige vertreten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.