-- Anzeige --

Fiat Tipo: Mehr Ausstattung im Basismodell

Fiat Tipo: Mehr Ausstattung im Basismodell
Die Basisvariante des Tipo bietet nun zusätzlich 16-Zoll-Leichtmetallräder, LED-Tagfahrlicht und getönte Scheiben.
© Foto: Fiat

Der Fiat Tipo ist vor allem aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ein interessantes Auto. Nun erhält er etwas mehr Basisausstattung, wird aber auch etwas teurer.


Datum:
29.01.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Fiat stattet sein Kompaktmodell Tipo zum neuen Modelljahr besser aus. Die Basisvariante bietet nun zusätzlich 16-Zoll-Leichtmetallräder, LED-Tagfahrlicht und getönte Scheiben. Der Preis erhöht sich beim Fünftürer um einige Hundert auf 13.268 Euro netto, den Kombi gibt es für zusätzlich 840 Euro. Als dritte Karosserievariante ist ein viertüriges Steilheckmodell zu haben, der Preis dürfte bei 12.428 Euro netto liegen. Auch in den anderen Ausstattungsvarianten hat Fiat umgestellt und in der Regel die Ausstattungsumfänge erhöht.

Der im Sommer 2016 eingeführte Tipo ist Fiats Budget-Modell in der Golf-Klasse. Mit dem Modelljahreswechsel sind die drei geräumigen Modelle zwar etwas teurer geworden, liegen aber weiterhin klar unter den Preisen der Konkurrenz. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.