-- Anzeige --

Strenge Abgasgrenzwerte: EU-Aus für Corvette und Camaro

Die aktuelle, siebte Generation der Corvette ist noch bis Ende August in der EU verfügbar und zulassungsfähig.
© Foto: Chevrolet

Viel Leistung für relativ kleines Geld: Corvette und Camaro sind mehr als Geheimtipps für US-Car-Fans. In Europa sind sie künftig nicht mehr als Neuwagen zu kaufen.


Datum:
24.06.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Strengere Abgasgrenzwerte machen den US-Sportwagen Corvette und Chevrolet Camaro in der EU den Garaus. Die beiden General-Motors-Modelle sind nur noch bis Ende August verfügbar und zulassungsfähig, da sie den ab September geltenden Vorgaben der Norm Euro 6d-temp nicht genügen. Eine Anpassung der Motoren lohnt sich angesichts des geringen Marktanteils in Europa nicht.

Ob die Nachfolgemodelle nach Europa kommen, ist noch nicht abzusehen. Die achte Generation der Corvette feiert Mitte Juli Premiere, dann sollen auch Aussagen zur EU-Zukunft gemacht werden. Noch ungewisser ist die Perspektive für das Pony-Car Camaro; bei dem Ford-Mustang-Konkurrenten steht der nächste Modellwechsel erst Mitte des kommenden Jahrzehnts an.

Die Corvette zählt zu den großen internationalen Sportwagen-Klassikern und ist aktuell in der siebten Generation als Coupé und Cabrio zu haben. Die Einstiegsvariante kommt auf 343 kW / 466 PS und kostet rund 77.000 Euro netto. Noch mehr Leistung fürs Geld gibt es beim Camaro, der in der 333 kW / 435 PS starken V8-Variante für rund 42.000 Euro netto zu haben ist. (SP-X)


Chevrolet Corvette ZR1 (2018)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.