-- Anzeige --

VW Golf Plug-in-Hybride: Stark und richtig stark

VW nimmt zwei Plug-in-Hybridvarianten des Golf ins Programm.
© Foto: VW

In Sachen Leistung fahren die neuen Plug-in-Modelle den konventionellen Golf-Derivaten davon. Allerdings gilt das auch für den Preis.


Datum:
15.09.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zu Preisen ab 33.428 Euro netto sind ab sofort die Plug-in-Hybridvarianten des VW Golf bestellbar. Günstigstes Modell ist der "eHybrid" mit 150 kW / 204 PS und 80 Kilometern Reichweite, als sportliche Alternative ist der 180 kW / 245 PS starke "GTE" zu haben, der bis zu 62 Kilometer elektrisch zurücklegt. Der Preis für das elektrifizierte Schwestermodell der Kompaktsportler GTI (Benzin) und GTD (Diesel) startet bei 35.290 Euro. Den Part des Verbrennungsmotors übernimmt jeweils ein 1,4-Liter-Turbobenziner, die E-Maschine sitzt zwischen Verbrenner und Getriebe.

Die beiden Plug-in-Hybriden sortieren sich preislich am oberen Ende des Golf-Portfolios ein, liegen jeweils deutlich über einem voll ausgestatteten Diesel (30.819 Euro netto) oder Benziner (28.646 Euro netto). Allerdings qualifizieren sich beide Varianten für den Umweltbonus von 6.750 Euro (brutto: 7.470 Euro), was die Lücke schließt. Darüber hinaus bilden beide die Spitze der elektrifizierten Antriebe im Golf der achten Generation. Bereits zu haben ist ein 48-Volt-Mildhybrid ("eTSI") mit 110 kW / 150 PS.

Zwei weitere Leistungsstufen sollen vor Jahresende folgen. Eine reine E-Variante wird es nicht mehr geben, da bei VW der ID.3 die Rolle des reinen Stromers in der Kompaktklasse übernimmt. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.