-- Anzeige --

BMW in der Flotte: "Wir erwarten ein Wachstum in allen Teilsegmenten"

31.01.2023 10:54 Uhr | Lesezeit: 3 min
BMW in der Flotte: "Wir erwarten ein Wachstum in allen Teilsegmenten"
BMW "Professional Days" auf Gut Brandlhof in Saalfelden Eventhotel Gut Brandlhof in Saalfelden.
© Foto: Prof. Hannes Brachat

Autoflotte sprach mit Robin Philipps, BMW-Vertrieb Großkunden und Direktgeschäft, Key Account Management über das Flottengeschäft 2023.

-- Anzeige --

Das Hotel Gut Brandlhof in Saalfelden, eingebettet in ein besonderes, derzeit schneebedecktes Bergpanorama, gilt auch aufgrund des angrenzenden ÖAMTC Fahrtechnikzentrum als erste österreichisch-automobile Eventadresse. BMW prämierte dort in einer 3-Tagesveranstaltung seine Flottenverkäufer.

Die "Professional Days" legte die BMW-Crew bewusst auf den Jahresbeginn 2023. Es kommt auf den guten Start an. Und das an sehr motivierender Wirkungsstätte. Neben dem informativen Teil der Veranstaltung gab es auch mehrere fahraktive Teile, also "Ausfahrt GKL+", oder "Coffee & Drift" sowie ein "Eiskart – Grand Prix", eine besondere automobile Erlebniswelt. Die Verkäufer kamen aus St. Augustin, Mannheim, Bamberg, München, Hamburg, Stuttgart u.a. Die Vorstellungsrunde führte eingangs die Flotten-Elite zusammen. Man möchte schließlich zukünftig in gegenseitigem Erfahrungsaustausch bleiben, Impulse setzen. Ergo, vernetzen. Moderator Stefan Sievers fungierte dazu als aktiver Brückenbauer.

Ziel der BMW-Veranstaltung

Autoflotte: Sie haben im "Gut Brandlhof" Professional Days für ihre Top-Flottenverkäufer veranstaltet. Worin bestand die Zielsetzung der Veranstaltung?

Philipps: Die Teilnehmer der Professional Days sind vom BMW ausgewählt und die „Besten der Besten“ Verkäufer aus dem Großkunden – und Businesskundenbereich, die am Flottentraining im Jahre 2022 teilgenommen haben.

Das Besondere der Veranstaltung

Philipps: Unser Flottentraining für Verkäufer ist hierbei ein 3-stufiges Schulungskonzept in dessen Rahmen Wissensvermittlung neuer Inhalte mit daraus resultierenden Maßnahmen eng verknüpft. Somit werden unsere Verkäufer bestens für den Einstieg in der Flottengeschäft vorbereitet in dem eine hohe Beratungskompetenz unserer Flottenkunden erwartet wird und wir diesem Qualitätsanspruch somit gerecht werden. Damit setzen wir zugleich einen Motivationsimpuls für das Vertriebsjahr 2023.

Autoflotte: Was machten die Inhalte der Veranstaltung aus?

Philipps: Reflektion erlernte Inhalte in der Praxis, Austausch erfolgreicher Akquise- und Vertriebsstrategien, Expertenaustausch mit externen Speakern (Prof. Hannes Brachat) und Führungskräfte der BMW AG. Fokussierung auf die Transformation der Automobilindustrie: Automarkt bis 2035, Nachhaltigkeit, Vertriebsprinzipien u.a., Produkterlebnis Luxusklasse (u.a. neuer 7er) sowie ein Austausch von Best Practice Ansätzen im Verkauf untereinander. Die Teilnehmer erfahren somit neue fahraktive Erlebnisse ("BMW 7er fahren im Schnee") als auch fundierten Wissensaustausch für den täglichen Alltag im Flottengeschäft.

Die Flotten-Verkäufer und Verkäuferinnen der deutschen BMW-Handelsorganisation bei ihrer Prämierungsveranstaltung im Eventhotel Gut Brandlhof in Saalfelden.
© Foto: Prof. Hannes Brachat

BMW: Flottenmarkt 2023

Autoflotte: Wie sehen Sie die Marktperspektive 2023 für das BMW- Flottengeschäft auf dem deutschen Markt?

Philipps: Wir blicken positiv auf die kommenden Monate, denn wir erwarten ein Wachstum in allen Teilsegmenten unseres Geschäftes. Die Basis hierfür legen wir tagtäglich, indem wir die Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt stellen, unsere Prozesse digitaler und effizienter gestalten sowie neue Zielgruppen akquirieren. Ein übergreifendes Thema ist sicherlich die nachhaltige Ausrichtung des Flottenmarktes. Hier können wir dank unserer breiten Produktenpalette sehr gut unterstützen.

Mit dem vollelektrischen BMW i5 und dem neuen BMW 5er gehen dieses Jahr zwei Fahrzeuge an den Start, die auch im Flottengeschäft starke Impulse setzen werden. Vor allem im Bereich der kleinen Flotten sehen wir dadurch Wachstumschancen, da der 5er ein sehr beliebtes Fahrzeug in genau diesem Segment ist. Die enorme Fahrfreude, welche der 5er bietet, in Kombination mit einer für Businesskunden sehr wichtigen Ausstattung in Sachen Digitalisierung und Vernetzung, verleihen dem 5er höchste Attraktivität. Hinzu kommen die ebenso sehr wichtigen Wartungs- und Reparatur-Pakete, welche wir u.a. in dieser Klasse für Businesskunden zu sehr attraktiven Konditionen anbieten.

Erfolgsfaktoren im BMW-Flottengeschäft

Autoflotte: Worin bestehen die besonderen Herausforderungen für einen erfolgreichen Flottenkurs 2023?

Philipps: Für uns sind drei Punkte essenziell: eine nachhaltige Ausrichtung, das Schaffen digitaler Lösungen und das Angebot flexibler, individueller Konzepte. Die Nachfrage nach E-Mobilität steigt kontinuierlich. Dabei schätzen unsere Kunden eine persönliche Unterstützung sowie die Erstellung individueller Konzepte, um Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit bestmöglich in Einklang zu bringen. Hierbei sind eine Analyse der Gegebenheiten sowie eine Beratung zur Modellstrategie entscheidend, so dass der optimale Antriebsmix bestimmt werden kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Digitalisierung der einzelnen Abläufe und Prozesse. Damit wollen wir den Mobilitätsalltag der Fuhrparkverantwortlichen sowie der Fahrerinnen und Fahrer so einfach wie möglich gestalten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#BMW

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.