-- Anzeige --

BVF: Februar-Impulse für Fuhrpark- und Mobilitätsmanager

Der BVF verstärkt sein Online-Angebot bei der Weiterbildung.
© Foto: Fuhrparkverband/picture alliance/dpa/Bernd von Jutrczenka

In Zeiten von Distanzlernen erweitert der Fuhrparkverband seine digitalen Weiterbildungsformate. Fuhrpark- und Mobilitätsmanager sollten sich im Februar vier Termine vormerken.


Datum:
03.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Um die komplexen Anforderungen des betrieblichen Mobilitäts- und Fuhrparkmanagements zu erfüllen, wird umfangreiches Wissen gebraucht. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) will die Branchenprofis auch in Zeiten von Distanzlernen bestmöglich auf ihre Aufgabenbereiche vorbereiten und im Arbeitsalltag unterstützen. "Im Februar starten wir mit mehreren Online-Terminen und neuen Formaten – Impuls-Mittagspause inklusive", sagte BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer am Mittwoch in Mannheim.

Viele Firmenwagen stehen derzeit auf ihren Parkplätzen. Fuhrparks werden zum Teil aus dem Homeoffice verwaltet. Aber das bedeutet nicht, dass die Verantwortung für Fuhrparkbetreibende geringer geworden ist, wie Schäfer betonte. "Fachspezifisches Know-how und am Ball zu bleiben sind gerade in diesen besonderen Zeiten sehr wichtig." Dabei habe der Verband notwendiges Handlungswissen im Blick, aber auch das Ziel mit Impulsen die eigene Arbeit zu erleichtern und das Unternehmen effizienter zu machen.

Elektromobilität, Leasingwissen, Rechtliches

Im Februar plant der BVF deshalb vier digitale Veranstaltungen, zu der sowohl Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder eingeladen sind. Den Auftakt macht "Car-Policy Gestaltung für Elektromobilität" am 10. Februar. Das Online-Seminar zeigt auf, welche Fragestellungen geklärt sein müssen, damit sich E-Fahrzeuge sinnvoll in eine bestehende Dienstwagenordnung integrieren lassen. BVF-Vorstandsvorsitzender Marc Oliver Prinzing stellt einen Acht-Stufen-Plan vor, definiert Auswahlkriterien und geht auf das Management von Plug-in-Hybriden ein.

Am 11. Februar startet die neue Webmeeting-Reihe "Rat § Tat". In der ersten Folge "Aktuelles aus dem Schadenrecht – fuhrparkrelevante Themen bei der Unfallabwicklung" geht Verbandsjuristin Inka Pichler-Gieser auf die Entwicklungen bei der Unfallabwicklung in Fuhrparks ein. Mit "Leasingwissen für Fuhrparkverantwortliche" gibt Schäfer am 18. Februar einen grundlegenden Überblick über Leasingverträge für Fahrzeuge und deren praktische Gestaltung. Das beinhaltet auch Tipps für die Auswahl geeigneter Leasinggeber, rechtliche und steuerliche Hintergründe sowie wichtige Allgemeine Geschäftsbedingungen im Leasing.

Ebenfalls neu ist das kostenfreie Format "Ladezone – Talk & Impulse Online". In dem kompakten Online-Event will der BVF interessante Gesprächspartner präsentieren und spannende Diskussionen zu aktuellen Themen führen. Die erste Ausgabe unter der Moderation von Schäfter findet am 25. Februar statt. Das Thema wird etwa 14 Tage vor dem Termin bekanntgegeben. (red)

Überblick: Online-Seminare des BVF im Februar 2021

  • 10.02.2021, 10:30 - 11:30 – Car-Policy Gestaltung für Elektromobilität mit Marc-Oliver Prinzing
  • 11.02.2021, 13:00 - 14:00 – Rat § Tat mit Inka Pichler-Gieser
  • 18.02.2021, 10:30 - 12:00 – Leasingwissen für Fuhrparkverantwortliche mit Axel Schäfer
  • 25.02.2021, 13:30 - 14:00 – Ladezone - Talk & Impulse Online (Moderation: Axel Schäfer)
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.