-- Anzeige --

Elektromobilität: ALD Automotive und Athlon erhalten BMVI-Förderurkunde

V. l. n. r.: Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD Automotive, Rüdiger Kruse, MdB und Christoph Ploß, MdB.
© Foto: ALD Automotive

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat der ALD Automotive sowie Athlon am vergangenen Dienstag in Berlin eine Förderurkunde übergeben. Die beiden Unternehmen nutzen die Fördergelder für die Elektrifizierung von Flotten.


Datum:
14.02.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die ALD Automotive hat vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Förderurkunde über Zuwendungen des Bundes in Höhe von knapp zwei Millionen Euro erhalten. Die Mittel zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der zum Betrieb notwendigen Ladeinfrastruktur wurden im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017 – 2020" auf Basis der Förderrichtlinie Elektromobilität des BMVI ausgelobt.

Gefördert wurden mit den Mitteln fast 400 Elektro- und  Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, die die ALD Automotive im Zeitraum der Förderung an ihre Kunden ausliefern konnte.

"Als ALD Automotive haben wir uns auf internationaler Ebene dazu verpflichtet, die Energiewende aktiv mitzugestalten und verantwortungsvoll mit unserem Fußabdruck umzugehen. Dies wird vor allem von unseren Kunden honoriert, denen wir dabei helfen, individuelle Mobilität energieeffizienter, klima- und umweltverträglicher zu gestalten", sagte Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD Automotive, im Rahmen des Empfangs in Berlin.

Rösel weiter: "Mit dem Inkrafttreten der EU-Ziele zum CO2-Ausstoß für OEMs wird erwartet, dass das Jahr 2020 ein weiterer Meilenstein für Elektro- und Hybridfahrzeuge wird. Aber auch die aktuelle BAFA Prämie und die reduzierte Versteuerung des geldwerten Vorteils erleichtert Kunden den Umstieg zu Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. Mit unserem Know-how und aktivem Beratungsansatz, welches Fahrzeug für welchen Einsatzzweck am besten geeignet ist, bieten wir einen zusätzlichen Mehrwert."

Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD Automotive nahm die Förderurkunde von Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, Rüdiger Kruse, MdB und Christoph Ploß, MdB entgegen.

Auch Athlon erhält Förderung

Doch nicht nur ALD Automotive, auch Athlon bekam eine Förderurkunde überreicht. Das Bundesverkehrsministerium stellt dem Anbieter von Fahrzeugleasing und Flottenmanagement Fördergelder in Höhe von 487.800 Euro zur Verfügung. Athlon nutzt diese, um in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Niederlassung Nord insgesamt 150 elektrisch angetriebene Smart Fortwo/Forfour-Modelle in Hamburg, Hannover sowie Bremen für Gewerbekunden zu vergünstigten Leasingraten anzubieten. Damit unterstützt Athlon die örtlichen Initiativen zur Reduzierung der Feinstaubbelastung. Zusätzlich am Projekt beteiligt sind hySolutions, die Koordinationsstelle eMobilität Metropolregion Hamburg sowie die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW).

Philipp Berg, Commercial Director bei Athlon Germany: "Aus unserer Sicht steckt in der Elektrifizierung von Flotten großes Potenzial zur Realisierung eines nachhaltigen Verkehrssystems. Wir freuen uns sehr über die Förderung des Bundesministeriums und denken Elektromobilität ganzheitlich: Neben den passenden Fahrzeugen stellen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern auch die notwendige Ladeinfrastruktur für unsere Kunden zur Verfügung." (red)

Philipp Berg (l.), Commercial Director bei Athlon Germany, mit Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI.
© Foto: Athlon
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.