-- Anzeige --

Erstes Motiv ungetarnt: Polestar wird bald ein SUV vorstellen

So sieht der neue Polestar 3 ungetarnt aus.
© Foto: Polestar

Das Fahrzeug soll auch, unterstützt von LiDAR-Sensor von Luminar, autonom unterwegs sein können.


Datum:
08.06.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der nächste Polestar steht in den Startlöchern: Der schwedische Hersteller für Premium-Elektrofahrzeuge hat jetzt die Weltpremiere des Elektro-Performance-SUV Polestar 3 für Oktober 2022 angekündigt. Das Modell ist das erste SUV des Unternehmens.

Polestar 3 soll sportlich auftreten

"Polestar 3 ist der SUV für das Elektrozeitalter. Unsere Design Identität entwickelt sich mit diesem großen High-End Luxus-Elektrofahrzeug mit einem starken, individuellen Markencharakter weiter", sagte Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. "Mit diesem Fahrzeug bringen wir Sportlichkeit zurück in den SUV, getreu unseren Performance Wurzeln."


Polestar O2

Bildergalerie

Der Polestar 3 mit Dual Motor Antrieb und einer großen Batterie ausgestattet; so soll eine Reichweite über 600 km nach WLTP zu schaffen sein. Das Unternehmen verspricht, "autonomes Fahren auf der Autobahn zu ermöglichen, unterstützt durch den branchenführenden LiDAR-Sensor von Luminar und zentralisierter NVIDIA-Rechenleistung." Weiterführende Angaben zu Leistung und anderen technischen Daten machte das 2017 von Volvo Cars und der Geely Holding gegründete Unternehmen noch nicht.

Produktionsbeginn soll Anfang 2023 sein: der Polestar 3 wird in den USA und China gebaut werden. Zu bestellen soll das Fahrzeug in den Einführungsmärkten bereits am Premierentag.

Neue Modelle und es limitiertes Modell

Polestar will in den kommen drei Jahren jedes Jahr ein neues Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Nach dem Polestar 3 soll Nummer 4 folgen – ein 2, ein "kleineres, elektrisches Performance SUV Coupé." 2024 ist die Zeit für Polestar Nummer 5 gekommen, ein viertüriger Performance-GT.

Um die Wartezeit auf Nummer 3 für Fans etwas erträglicher zu gestalten, pimpt das Unternehmen nun den Polestar 2:  Von der "BST edition 270" werden nur 270 Einheiten für Europa, Nordamerika und China gebaut. Die Elektromotoren leisten 476 PS und ein Drehmoment von 680 Newtonmeter, gepaart mit einem verbesserten Ansprechverhalten und einer sportlicheren Dynamik. Das Fahrzeug ist um 25 Millimeter tiefer gelegt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.