-- Anzeige --

Euro NCAP nimmt Stauassistenten unter die Lupe: Zweimal sehr gut

Die Sicherheitsorganisation Euro NCAP hat die Stauassistenten von Nissan Qashqai, VW ID.5, Polestar2 und Jaguar I-Pace auf ihre Funktions- und Unterstützungsfähigkeit untersucht.
© Foto: Nissan

Stauassistenten sind immer öfter Bestandteil von Fahrerassistenzsystemen. Was sie können, hat sich Euro NCAP an vier Modellen angeschaut.


Datum:
16.05.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Sicherheitsorganisation Euro NCAP hat die Stauassistenten von Nissan Qashqai, VW ID.5, Polestar2 und Jaguar I-Pace auf ihre Funktions- und Unterstützungsfähigkeit untersucht. Mit jeweils der Note "sehr gut" schnitten Qashqai und ID.5 ab. Der Polestar2 erhielt ein "gut", der I-Pace wurde mit "Einstieg" bewertet.

Die NCAP-Prüfer testeten außerhalb des regulären Gesamtbewertungssystems typische An- und Abfahrszenarien, um zu sehen, wie effektiv das System den Fahrer bei der Vermeidung eines möglichen Unfalls unterstützt. Außerdem wurde unter anderem bewertet, wie das System sicherstellt, dass der Fahrer konzentriert bleibt, um gegebenenfalls schnell wieder eingreifen zu können. Zudem beurteilten die Tester, wie gut die Systeme in der Lage sind, die Folgen eines Unfalls abzumildern.

NCAP lobt das System des Qashqai. Das Fahrzeug zeigt nach ihrer Einschätzung eine ausgezeichnete Balance zwischen der Unterstützung des Fahrers und der Vermeidung von übermäßigem Vertrauen ins System. Der VW ID.5 bietet ebenfalls dem Fahrer ein hohes Maß an Unterstützung, indem es ihn bei vielen Fahraufgaben auf der Autobahn unterstützt. Das nun getestete aktualisierte Polestar2-System verbesserte sich von einer Einstufung "mäßig" aus dem Jahr 2021 auf "gut".

Das System des Jaguar I-Pace – dem ältesten Fahrzeug im Test - stuften die Prüfer als Einstiegsmodell ein. Der Schwerpunkt liegt auf der Einbindung des Fahrers. es soll sichergestellt sein, dass er konzentriert bleibt. Die Fahrzeugassistenz und die Sicherheitsunterstützung stehen hier im geringeren Umfang als bei den anderen untersuchten Fahrzeugen zur Verfügung.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.