-- Anzeige --

EuroNCAP-Crashtest: Fünf Sterne für VW-Elektriker

Der Skoda Enyaq bekommt fünf Sterne von EuroNCAP.
© Foto: EuroNCAP

Die neuen SUV-Stromer aus dem VW-Konzern überzeugen im Crash-Test. Weniger gut schnitt ein rumänisches Modell ab.


Datum:
15.04.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit jeweils fünf Sternen haben die Elektro-SUV VW ID.4 und Skoda Enyaq den Crashtest von EuroNCAP absolviert. Die beiden Plattform-Brüder überzeugten mit hoher Insassensicherheit für Erwachsene und Kinder sowie mit gutem Fußgängerschutz. Bei den Assistenzsystemen kann sich der VW leicht vom Skoda absetzen, da er zusätzlich über ein cloudbasiertes Warnsystem vor Staus und Unfällen verfügt.  

Deutlich schlechtere Ergebnisse als die beiden Elektro-SUV fuhren Dacia Sandero Stepway und Dacia Logan ein. Für die beiden technisch verwandten Kleinwagen gab es lediglich zwei Crash-Test-Sterne. Grund für die Abwertung ist vor allem die sparsame Sicherheitsausstattung, in den anderen Testkriterien zeigten die beiden Rumänen Leistungen auf Vier-Sterne-Niveau. Getestet werden die Autos immer in europaweit besonders verbreiteten Varianten. Die Ausstattung auf dem deutschen Markt fällt nicht selten besser aus. (SP-X)


Skoda Enyaq iV (2021)

Bildergalerie


VW ID.4 (2021)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.