-- Anzeige --

Elektro-SUV: Dacia Spring startet im Herbst

© Foto: Dacia

Der rumänische Hersteller wird seinem Ruf als Anbieter von günstigen Fahrzeugen auch bei seinem ersten elektrischen Modell gerecht.


Datum:
29.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der ab Herbst erhältliche Dacia Spring startet zu Netto-Preisen ab 17.218 Euro. Abzüglich der Innovationsprämie kostet das batterieelektrische City-SUV 9.176 Euro netto. Die Basis-Version "Comfort" verfügt unter anderem über Klimaanlage, Bluetooth-Radio sowie ein Mode-2-Ladekabel.

Die bereits bestellbare und 1.092 Euro netto teurere Ausstattungslinie "Comfort Plus" wartet unter anderem mit einem Sieben-Zoll-Navi mit Touchscreen, Smartphone-Anbindung, Rückfahrkamera, orangefarbenen Zierelementen und Metallic-Lackierung auf. Optional kann eine CCS-Schnellladeoption mit 30 kW Ladeleistung geordert werden.

Den Vortrieb des viersitzigen und 3,73 Meter langen Spring übernimmt ein 33 kW / 44 PS starker E-Motor. Die 27,4 kWh große Batterie soll für Reichweiten von 230 Kilometer (WLTP) gut sein. Im Stadtverkehr mit hohen Rekuperationsanteil sind bis zu 305 Kilometer möglich. (SP-X)


Dacia Spring Electric

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.