-- Anzeige --

Lynk startet 2021 in Deutschland: Für Club-Mitglieder im Abo

Lynk & Co startet mit dem Modell 01
© Foto: Lynk & Co

Technisch und optisch sind die Autos von Lynk originell, aber nicht revolutionär. Das Vertriebsmodell der chinesischen Marke hingegen wirkt fast schon umstürzlerisch.


Datum:
05.10.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die chinesische Volvo-Schwester Lynk & Co. will im Frühjahr 2021 auch in Deutschland starten. Der Vertrieb erfolgt laut "Handelsblatt" über ein Abonnement, erstes Fahrzeug ist das Kompakt-SUV 01. Alain Visser, Chef der Geely-Tochter, wird mit den Worten eines "völlig neuen Geschäftskonzepts" in der Automobilindustrie zitiert. Alles solle "brutal einfach" sein, so der frühere Opel- und Volvo-Vorstand.

Wer den Crossover mit Hybrid- oder Plug-in-Hybridantrieb fahren will, zahlt dem Bericht zufolge eine Monatsgebühr in Höhe von 420 Euro netto, die neben der Fahrzeugnutzung auch Versicherung, Steuern und Wartung abdeckt. Zusätzlich fallen lediglich noch Spritkosten an. Abonnenten werden zudem automatisch Mitglied in einer Art Club und können ihr Auto mit anderen Club-Mitgliedern teilen – und damit Geld verdienen.

Auto-Abos gibt es vereinzelt zwar auch bei anderen Herstellern, so konsequent wie die Chinesen setzt aber noch niemand auf das neue Vertriebsmodell. Für den Newcomer hat der Ansatz unter anderem den Vorteil, sich ein großes Händlernetz sparen zu können. Beim Service kann die Marke auf die Volvo-Werkstätten zurückgreifen.

Neben dem Start-Produkt 01, das sich die Technik mit dem Volvo XC40 teilt, plant Lynk & Co. weitere Modelle. Darunter die Mittelklasselimousine 03, das E-Auto 08 und das Mittelklasse-SUV 05. Im Heimatmarkt China ist die Marke bereits seit 2017 vertreten. (SP-X)


Lynk & Co 02

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.