-- Anzeige --

Mercedes-Benz eSprinter: Wenn die Post luftgefiltert kommt

Mercedes-Benz Vans hat zwei eSprinter der Österreichischen Post mit optimierten Filtern zur Reduzierung von Feinstaubemissionen ausgestattet.
© Foto: Mercedes-Benz

Die Österreichische Post setzt in der Flotte auf Elektroantrieb. Zusammen mit Mercedes-Benz Vans will man zeigen, wie man noch ressourcenschonender unterwegs sein kann.


Datum:
08.09.2022
Autor:
tibü/Autoflotte
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie sehen nachhaltiger Transport, umweltgerechte Zustellung, Ressourcenschonung und Klimaschutz im urbanen Lieferverkehr der Zukunft aus? Dieser Frage geht nun Mercedes-Benz Vans in einem Pilotprojekt zusammen mit der Österreichischen Post nach.

Mercedes Sustaineer mit Filtern ausgerüstet

Für dieses Projekt in Graz wurden nun zwei Mercedes-Benz e-Sprinter Sustaineer mit optimierten Filtern zur Reduzierung von Feinstaubemissionen ausgestattet. Begleitet wird das Projekt vom Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) in Duisburg und den Filtrationsspezialisten MANN + HUMMEL. Mit dem Sustaineer als Technikträger will Mercedes zeigen, wie der wie der elektrifizierte, gewerbliche Transportsektor zur Ressourcenschonung beitragen kann. (Autoflotte berichtete).

Die Nutzfahrzeuge sind seit August in Hauptstadt der Steiermark unterwegs. Die Sprinter absolvieren ihre Routen im wöchentlichen Wechsel, um über die verbauten Feinstaubsensoren repräsentative Werte zur Feinstaubkonzentration zu ermitteln.

Mercedes Sprinter als mobile Messstation

Der im Frontmodul des Mercedes Sustaineer integrierte Filter filtert in Kombination mit dem bereits im Fahrzeug vorhandenen Sauglüfter Feinstaub aus der Luft. Laut Mercedes werden "auch bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten und während des Ladevorgangs Feinstaub aus der Umgebungsluft herausgefiltert."

Zudem lässt sich das Fahrzeug als mobile Messstation nutzen: Das Nutzfahrzeug ist mit einem Feinstaubsensor ausgestattet. Dieser misst die Feinstaubkonzentration in der Luft und kann so die Filtrationsleistung steuern.

Grüne Stadt Graz

Graz präsentiert sich als grüne Stadt, die stark auf Elektromobilität setz: Schon seit November 2021 sind in der Flotte der Österreichischen Post ausschließlich rein elektrische Fahrzeuge für die Zustellung von Paketen, Briefen usw. im Einsatz. Bis 2030 will die Österreichische Post im gesamten Land rein elektrisch zustellen. Seit dem Frühjahr wird die Flotte nur noch um rein elektrische Zustellfahrzeuge erweitert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.