-- Anzeige --

Mobilitätsbranche: ALD will Leaseplan übernehmen

© Foto: Mongkolchon / stock.adobe.com

Die Großbank Société Générale will ihre Fuhrpark-Tochter ALD mit deren Rivalen Leaseplan fusionieren und so einen neuen Weltmarktführer im Mobilitätssektor schmieden.


Datum:
07.01.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im internationalen Flottengeschäft kündigt sich ein Mega-Deal an: ALD will den niederländischen Konkurrenten Leaseplan komplett erwerben. Wie die Tochter der französischen Großbank Société Générale am Donnerstag in Paris mitteilte, hat der Kaufpreis ein Volumen von 4,9 Milliarden Euro. Die Transaktion soll bis Ende 2022 abgeschlossen werden.

Leaseplan zählt zu den weltgrößten Anbietern von Flottenmanagement und Autoleasing und ist derzeit in 29 Ländern aktiv. Die Flottengröße wird mit 1,8 Millionen Fahrzeugen angegeben. Das Unternehmen mit Sitz in Amsterdam gehört einer Gruppe von Langzeitinvestoren, angeführt von TDR Capital. ALD betreut aktuell mit 6.700 Mitarbeitern knapp 1,7 Millionen Fahrzeuge in 43 Ländern.

An der neuen Gesellschaft ("NewALD") mit Sitz in Frankreich soll Société Générale künftig 53 Prozent der Anteile halten, die bisherigen Leaseplan-Eigner 30,75 Prozent. Nach der Integration von Leaseplan will das Unternehmen ein jährliches Bestandswachstum von sechs Prozent erzielen. Neben Kostenverbesserungen versprechen sich die Verantwortlichen Skaleneffekte und Synergien bei Betrieb und Beschaffung. Diese sollen ab 2025 bei 380 Millionen Euro liegen.

"Indem wir die vielfältigen Stärken von ALD und LeasePlan vereinen, an Größe gewinnen, unsere Kräfte im digitalen Bereich bündeln und einen führenden Anbieter nachhaltiger Mobilitätslösungen schaffen, (…) werden wir bestens aufgestellt sein, um unserem erweiterten Kundenstamm noch bessere Lösungen und Wertversprechen zu bieten", erklärte ALD-Chef Tim Albertsen.

Leaseplan-CEO Tex Gunning sagte: "Das kombinierte Geschäft wird entscheidend dazu beitragen, die Automobilindustrie vom Eigentum zu Abonnementmodellen und emissionsfreier Mobilität zu verlagern." Man bringe die besten Talente der Branche zusammen, um die Mobilitätsbedürfnisse der Kunden der nächsten Generation zu erfüllen. Vom ersten Tag an werde NewALD eine der größten Elektrofahrzeugflotten betreiben.

Der globale Mobilitätsmarkt verändert sich rasant. Megatrends sind nicht nur der Übergang vom Fahrzeugbesitz zur -nutzung bei Privat- und Geschäftskunden, sondern auch digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle. Hinzu kommt der Wandel zur Elektromobilität und zu nachhaltigen Mobilitätslösungen. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.