-- Anzeige --

Neues Telematik-Tool für Nutzfahrzeuge: Ford vernetzt seine Transporter

Das neue Telematik-Tool "FordLiive" sollen Ausfälle und Standzeiten von Nutzfahrzeugen verringern.
© Foto: Ford

Die neue kostenlose "FordLiive"-Anwendung sammelt Echtzeitdaten und schafft eine dauerhafte Verbindung zwischen Fahrzeug, Kunde und Werkstatt.


Datum:
22.03.2021
Autor:
bj
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln.Mit "FORDLiive" bringt Ford eine neue Anwendung in seine Nutzfahrzeuge, die das Abrufen von Servicedaten in Echtzeit ermöglicht. Auf diese Weise will der Hersteller bei seinen Transporterbaureihen servicebedingte Ausfall- und Standzeiten verringern. Die Anwendung funktioniert in allen Fahrzeugen, die mit einem "FordPass-Connect-Modem" ausgestattet sind und ist ab sofort serienmäßig. Dabei steuert die sogenannte "Smart-Maintenance" die proaktive Planung von Wartungsarbeiten zum effizientesten Zeitpunkt inklusive der rechtzeitigen Benachrichtigung des Kunden, wenn ein notwendiger Service identifiziert wird. Die Daten zum Fahrzeugzustand werden automatisch über das Modem an Ford übermittelt. Neben der besseren Planung von Wartungsarbeiten und Serviceterminen, überwacht das System ebenfalls den Zustand verschiedener Verschleißteile, wodurch sich die Ausfallquote deutlich verringern dürfte. 

Zugriff auf die Daten der vergangenen 60 Tage haben auch alle 800 Ford Transit Center in Europa, allerdings erst, wenn der Kunde Kontakt zu einem solchen aufgenommen hat. So kann die Werkstatt per Fahrzeug-Diagnose und pro-aktiver Ersatzteilbestellung vorarbeiten, noch bevor das Fahrzeug in der Werkstatt eintrifft. Sollten sich technische Komplikationen offenbaren, kann der Mechaniker ab sofort Hilfe vom Werk anfordern. Unter Verwendung von Virtual-Reality-Headsets stehen Ford-Ingenieure bereit, um das Problem schnell und kostengünstig zu lösen. Ebenso beitragen sollen die Fahrzeugdaten dazu, dass der Kunde für die Zeit des Werksattaufenthaltes zuverlässiger ein für ihn passendes Ersatzfahrzeug erhält. (bj)

"FordLiive" soll die Produktivität der Fuhrparkbetreiber erhöhen.
© Foto: Ford
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.