-- Anzeige --

Neuwagen: Autokäufer mögen es nicht bunt

Wenn es um die Farbe ihres Auto geht, sind die meisten Deutschen nicht sonderlich experimentierfreudig.
© Foto: Kzenon/stock.adobe.com

Mit Blick auf den Wiederverkaufswert ihres Fahrzeugs wählen die meisten Neuwagenkäufer für ihr Fahrzeug die Farben grau, schwarz oder weiß.


Datum:
28.12.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Autokäufer und Autokäuferinnen in Deutschland bevorzugen weiter dezente Farben. Mehr als drei Viertel der neu zugelassenen Wagen waren auch 2020 silber/grau, schwarz oder weiß. Weil viele Käufer sich bei diesen Farben den besten Wiederverkaufswert erhoffen, gebe es bei der Farbwahl einen sich selbst verstärkenden Effekt, teilte der Verband der Automobilindustrie mit.

Der Verband berief sich auf Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts. Demnach fiel von Januar bis November 2020 jedes dritte neu zugelassene Auto in die Kategorie Grau, der in der Statistik auch Silber zugeordnet wird. Jeder vierte Neuwagen ist schwarz, jeder fünfte weiß. 

Noch in den 90er-Jahren war die deutsche Auto-Welt deutlich bunter. Heute haben blaue Autos einen Anteil von elf Prozent und rote von sieben Prozent. Nur fünf Prozent aller Neuwagen sind grün, gelb, braun, orange oder lila. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.