-- Anzeige --

Neuzulassungen: Hohe Nachfrage nach SUV

Fast ein Drittel der Neuzulassungen im 2. Halbjahr 2021 waren SUV.
© Foto: Oleksandr/stock.adobe.com

Im zweiten Halbjahr 2020 wurden über eine halbe Million SUV in Deutschland zugelassen, das entspricht knapp einem Drittel der zugelassenen Fahrzeuge. Diese Autos würden die Verkehrswende blockieren und dürften nicht gefördert werden, kritisierte der Grünen-Politiker Stefan Gelbhaar.


Datum:
02.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Knapp ein Drittel der im zweiten Halbjahr 2020 zugelassenen Autos in Deutschland waren Stadtgeländewagen (SUV). Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Stefan Gelbhaar hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes, auf die sich die Bundesregierung in ihrer Antwort beruft, wurden von Juli bis Dezember 2020 hierzulande 543.810 SUV zugelassen, darunter 126.341 Dieselfahrzeuge (knapp 23 Prozent). Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 1,707 056 Millionen Pkw neu zugelassen - davon waren 69 Prozent Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Knapp 8,8 Prozent hatten einen Elektroantrieb, etwa genauso viele waren Plug-in-Hybride.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Stefan Gelbhaar kritisiert die aus seiner Sicht zu hohe SUV-Quote. Der Anteil der Stadt-Geländewagen (SUV) unter den Plug-in-Hybriden liegt der Statistik zufolge bei 40 Prozent. Unter den Elektroautos waren 20 Prozent SUV. "Diese Fahrzeuge blockieren die Verkehrswende", sagte Gelbhaar der dpa. Sie dürften deshalb nicht über eine Kaufprämie gefördert werden, forderte der Grünen-Politiker.

Im Sommer hatte die Bundesregierung die bereits bestehende Kaufprämie für Elektroautos über eine "Innovationsprämie" erhöht. Im zweiten Halbjahr 2020 wurden daraufhin 205.000 Anträge gestellt - und damit mehr als in den Jahren 2016 bis 2019 zusammen. Einschließlich des Förderanteils der Hersteller können Antragsteller bis zu 9.000 Euro bei Batteriefahrzeugen und bis zu 6.750 Euro beim Kauf von Hybriden erhalten. Die Subvention soll bis 2025 aufrechterhalten bleiben. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.