-- Anzeige --

Nio: Zwei neue Partner an Bord

Nio kooperiert mit Geely und Changan Automobile.
© Foto: Nio

Der chinesische Konzern Nio treibt das Geschäft mit seinen Batteriewechselstationen weiter voran und holt sich potente Partner ins Boot.


Datum:
01.12.2023
Autor:
tibü/AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Autobauer Nio ist zwei neue Partnerschaften im Bereich der Batteriewechseltechnik eingegangen: Eine strategische Zusammenarbeit wurde mit Changan Automobile sowie der Zhejiang Geely Holding Group (Geely) eingegangen.

Mehr zum Thema

Die Kooperation mit Changan Automobile beinhaltet die gemeinsame Entwicklung von Standards für Wechselbatterien, den Aufbau und die geteilte Nutzung eines Batteriewechselsystems sowie die Förderung von Fahrzeugen mit Wechselbatterien. Die strategische Partnerschaft mit Geely zielt darauf ab, die Standardisierung der Batterieaustauschtechnik voranzutreiben, das Power Swapping Netzwerk zu erweitern und die Elektrifizierung der Automobilbranche zu beschleunigen.

"Wir werden den Aufbau des Power Swap Netzes für Nio User weiter vorantreiben und die Nutzererfahrung verbessern, während wir mit Partnern zusammenarbeiten, um den Aufbau eines gemeinsamen Batterietauschnetzwerks zu starten", kommentierte William Li, Gründer, Vorsitzender und CEO von Nio diese neuen Kooperationen.


Nio ET5 Touring

Nio ET5 Touring schräg von vorn auf Schotterplatz Bildergalerie

Das Unternehmen erweitert sein Netzwerk für das Laden von Batterien und den Austausch europaweit. In Europa gibt es derzeit 28 Power Swap Stations und zehn Power Charger Stations eingerichtet. Außerdem hat das Unternehmen Zugang zu mehr als 500.000 Ladepunkten von Drittanbietern in elf europäischen Ländern. In Kürze werden neun zusätzliche PSS-Standorte in Deutschland eröffnet, um das Batterietauschnetzwerk zu erweitern. Darunter befindet sich die erste PSS der dritten Generation, die die Kapazität für bis zu 408 Batteriewechsel pro Tag bietet.


Nio EL6 (2023)

Nio EL6 (2023) Bildergalerie

Changan Automobile zählt zu den vier größten Automobilkonzernen in China und hat bis Oktober 2023 einen kumulierten Absatz von 25,6 Millionen Einheiten sowohl im Inland als auch global verzeichnet. Die Geely Holding Group mit Hauptsitz in Hangzhou beschäftigt über 120.000 Mitarbeiter und besitzt mehrere führende Marken, darunter Geely Auto, Lynk & Co, ZEEKR, Volvo Cars, Polestar und Lotus. Sie gilt als einer der bedeutendsten Investoren der Mercedes-Benz Group AG.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.