-- Anzeige --

Plug-in-Hybride von Volvo: Bis zu 3.000 kWh-Strom kostenlos

Die Plug-in-Hybrid-Flotte von Volvo
© Foto: Volvo

Volvo sponsert die Kunden seiner Plug-in-Modelle und übernimmt die Kosten für bis zu 3.000 kWh-Strom. Es gibt aber Einiges zu beachten.


Datum:
07.07.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Private und gewerbliche Besitzer sowie Leasingnehmer von Volvo-Plug-in-können sich bis zu 3.000 kWh-Ladestrom von Volvo bezahlen lassen. Voraussetzung ist, dass der Teilzeit-Stromer im Zeitraum zwischen 16. Oktober 2019 und 30. September 2020 erworben wurde beziehungsweise noch wird und dass die Kunden ihr Fahrzeug über die "Volvo on Call App" registrieren. Der Berechtigungszeitraum beginnt mit der Aktivierung der App und geht über zwölf Monate. Die Kunden müssen für die Erstattung der Stromkosten dauerhaft das digitale Fahrtenbuch freigeschaltet haben. Die Rückerstattung der Stromkosten erfolgt einmalig nach Ablauf der vollen zwölf Monate.

Der zu erstattende Betrag berechnet sich aus einem von Eurostat ermittelten durchschnittlichen Strompreis pro kWh (aktuell rund 30 Cent) und dem in der App gemessenen kWh-Verbrauch. Wird das Fahrzeug während des Aktionszeitraums verkauft, erlischt das Angebot. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.