-- Anzeige --

Schnellladestationen und Probefahrten am Irschenberg: Volvo und Polestar eröffnen "Powerstop"

Volvo und Polestar schaffen am Irschenberg an der BAB 8 eine temporäre Anlaufstation für Elektromobilität.
© Foto: Volvo

An der Autobahn 8 südlich von München können Elektroautofahrer ab sofort an vier 150-kw-Schnellladestationen kostenlos ihre Batterien aufladen. Probefahrten mit Fahrzeugen der schwedischen Marken gibt es auch.


Datum:
10.02.2022
Autor:
dp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ob beim alltäglichen Pendeln oder auf dem Weg in den Urlaub Richtung Alpen, Salzburg oder Innsbruck: Die BAB 8 gehört mit mehr als 82.000 Fahrzeugen pro Tag zu den meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands. Wer eine kurze oder etwas längere Pause einlegen möchte, findet im oberbayerischen Irschenberg ab sofort einen weiteren Grund für die Rast: Auf dem Parkplatz der rund 1.400 Quadratmeter großen Dinzler Kaffeerösterei errichten Volvo und Polestar einen gemeinsamen "Powerstop". Die vorerst bis Ende April geplante Präsenz lässt Besucher die Elektromobilität erleben.

Kostenlos Energie "tanken"

Unabhängig vom Fabrikat kann das eigene E-Auto am "Powerstop" kostenlos geladen werden: Gleich vier Schnelllader mit 150 kW werden am Standort installiert, was kurze Standzeiten garantiert. Die 78-kWh-Batterien des Volvo C40 Recharge oder des Polestar 2 beispielsweise lassen sich an solchen Ladestationen in weniger als 40 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

In zwei modernen, im schwedischen Stil gehaltenen Markenhäusern informieren die beiden Automobilhersteller täglich von 9 bis 20 Uhr nicht nur über ihre vollelektrischen Modelle. Besucher können auch gleich eine Probefahrt machen: Ein Volvo XC40 Recharge Pure Electric steht ebenso zur Verfügung wie der neue Crossover C40 Recharge Pure Electric und drei in verschiedenen Motorisierungen angebotene Polestar 2 mit Front- und Allradantrieb. Alternativ zur Buchung vor Ort können die Probefahrten auch bequem bereits von zuhause aus reserviert werden. Für die Testfahrt sind lediglich ein gültiger Führerschein und ein Personalausweis erforderlich. Geschulte Berater weisen Interessenten in die vollelektrischen Modelle ein und stehen für Rückfragen bereit.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.